Ameisenjagd: Der Grünspecht auf Futtersuche

Im Fundstück widmen wir uns diesmal dem Vogel des Jahres 2014: dem Grünspecht. Damit der Lachvogel auch am 24. Juli - dem internationalen Tag der Freude - noch zu lachen hat, sollten Sie ihn in diesem Browsergame vor Pestiziden retten.

Beschreibung

Was ist denn das für ein Gelächter, das dort vom Baum herüberschallt? Sollten Sie unterwegs ein grelles "Klüklüklüklü" hören, ist vermutlich ein Grünspecht in der Nähe. Da könnte man doch glatt mitlachen und sich über die Anwesenheit des farbenfrohen Vogels freuen. Der Grünspecht, der wegen seines markanten Rufs auch als Lachvogel bekannt ist, ernährt sich überwiegend von Ameisen. Diese fängt er mit seiner langen Zunge. So auch im Spiel des Naturschutzbund Deutschland e. V. (NABU). Leider macht der Einsatz von Pestiziden ihm und den Ameisen, seiner Leibspeise, das Leben schwer - nicht nur im Spiel, sondern auch im wahren Leben. Ein Grund mehr, um im Garten auf Pflanzenschutzmittel, etwa mit dem Wirkstoff Glyphosat, zu verzichten.

Das Spiel zum Vogel des Jahres 2014

Ziel des Spiels ist es, den Grünspecht sicher durch die fünf Level zu bringen und dabei möglichst viele Ameisen zu fangen. Mit den Pfeiltasten der Computertastatur bewegen Sie den Grünspecht von links nach rechts. Drücken Sie die Leertaste, so pickt er nach den Ameisen. Mit dem Pfeil nach oben springt er hoch und überfliegt somit die gefährlichen Pestizidwolken. Mit jedem Level steigt der Schwierigkeitsgrad und reduzieren sich die Ameisen, die dem Specht Energie verleihen.

Materialien zu Weihnachten
Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.