Video-Wettbewerb für mehr Girl-Power in der IT

veröffentlicht am 21.10.2019

Apps und Games, Cloud-Computing, Künstliche Intelligenz und das "Internet of Things" – die Welt der IT ist vielfältig und riesig. Eins gibt es da allerdings viel zu wenig: Girl-Power!

Mädchen springt über Schriftzug "Girls change IT"

Nur circa 15 Prozent der Fachkräfte in der IT-Branche sind weiblich. Woran das liegt? Klischees, dass Frauen und Technik nicht zusammenpassen, halten sich hartnäckig. Dabei steckt in vielen Schülerinnen großes Potenzial auf eine Karriere im MINT-Bereich. Höchste Zeit also, mit unzeitgemäßen Vorurteilen aufzuräumen.

Die Kampagne "Girls change IT" im Rahmen der Landesinitiative "Frauen in MINT-Berufen" des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg, setzt mit einem Video-Wettbewerb genau an dieser Stelle an. Mädchen und Jungen zwischen 10 und 16 Jahren sollen in ihren Werken zeigen, warum es höchste Zeit für mehr digitale Girl-Power in IT Berufen ist. Zulässig sind bis zu sechs Jugendliche pro Gruppe und Videos von bis zu fünf Minuten.

Alle Informationen zum Wettbewerb gibt es auf der Website https://girls-change-it.de inklusive Erklär-Videos zum Ablauf des Wettbewerbs sowie Tipps, wie man ein gelungenes Video mit dem Smartphone dreht. Dabei werden hilfreiche Hinweise zu Aspekten wie Format, Bild, Ton und Schnitt gegeben.

Teilnahmeschluss ist der 17. Februar 2020. Die Beträge werden von einer unabhängigen Jury sowie von der Community in einem extra Online-Voting bewertet. Vom 1. bis zum 20. März 2020 darf für den Publikumspreis abgestimmt werden. Im Rahmen einer feierlichen Siegerehrung am 7. Mai 2020 im Hospitalhof in Stuttgart warten tolle Technik-Gutscheine und spannende Erlebnispakete auf die Gewinner.

Kampagnen-Botschafterin ist die MINT-Influencerin Julia Heidinger. Sie ist Frontend Developer und Co-Founder des Social Developers Club, einem internationalen Developer-Netzwerk mit dem Ziel, den Einstieg in die Branche zu erleichtern und die Tech-Welt zu vernetzen.