Schulwettbewerb zur Entwicklungspolitik – Zeit für Action im Klassenzimmer!

veröffentlicht am 18.10.2021

"Der Countdown läuft: Es ist Zeit für Action!" – Mit diesem Thema ruft der Schulwettbewerb zur Entwicklungspolitik "alle für EINE WELT für alle" in seiner zehnten Runde Schülerinnen und Schüler aller Klassenstufen, Schulformen und -fächer auf, sich mit den 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung und ihrer Erreichbarkeit auseinanderzusetzen.

Banner mit Beschriftung

Was kann jede und jeder Einzelne tun, um allen Menschen zukünftig ein Leben in Würde zu sichern? Und an welchen Stellschrauben müssen wir als Weltgemeinschaft drehen, um den sogenannten Weltzukunftsvertrag erfüllen zu können? Fragen, auf die es eine Antwort braucht. Und das nicht erst morgen. Denn: Die Zeit läuft.

Genau hier knüpft der Schulwettbewerb an: In der aktuellen Runde sind Kinder und Jugendliche nicht nur aufgefordert, mehr über die einzelnen SDGs, ihre Bedeutung und globalen Zusammenhänge zu erfahren, sondern vor allem eigene Handlungsoptionen auszuloten, nachhaltige und innovative Projekte für die EINE WELT zu entwickeln und gemeinsam umzusetzen. Denn: Nicht nur jeder Gedanke zur EINEN WELT zählt, sondern vor allem jede Aktion.

Jetzt mit einem innovativen Unterrichtsprojekt ein Zeichen für die Zukunft setzen und tolle Preise gewinnen!

Teilnehmen können Schülerinnen und Schüler aus ganz Deutschland sowie von offiziellen Deutschen Auslandsschulen (DAS) in Schülerteams ab 2 Personen, Arbeitsgemeinschaften, Klassen oder sogar mit der ganzen Schule. Egal, ob Texte, Fotos, Filme, Kunstwerke, Theater- oder Musikstücke, Plakate oder digitalen Arbeiten – der Wettbewerbsbeitrag kann in jeder denkbaren Form gestaltet werden. Es warten attraktive Preise im Gesamtwert von über 50.000 Euro.

Die neue Runde startet zum Schuljahresbeginn 2021/2022. Einsendeschluss: 9. März 2022

Mehr Informationen zum Wettbewerb sowie zur Teilnahme: www.eineweltfueralle.de.

Aus unserem Lehrer-Online-Shop