Mecklenburg-Vorpommern: Medienkompetenzpreis 2017 ausgeschrieben

veröffentlicht am 13.01.2017

Die Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern (MMV) und das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern schreiben für 2017 wieder den Medienkompetenz-Preis Mecklenburg-Vorpommern aus.

Veranstaltet wird der Wettbewerb in Zusammenarbeit mit dem Institut für neue Medien Rostock, dem Jugendmedienverband Mecklenburg-Vorpommern und dem Netzwerk Medienaktiv M-V. Die Preisverleihung findet am 11. Mai 2017 im Rahmen des Rostocker Filmfestivals im StadtHafen (FiSH) statt.

Schulklassen, Bildungsträger, Gruppen aus Freizeit- und Kindereinrichtungen, Vereine, Jugend- und Senioreninitiativen und Privatpersonen aus Mecklenburg-Vorpommern können ab sofort ihre medienpädagogischen Projekte aus den Jahren 2016 und 2017 einreichen, online oder per Post beim Institut für neue Medien, Festivalbüro, Friedrichstraße 23, 18057 Rostock unter dem Stichwort „Medienkompetenz-Preis M-V 2017“.

Die Projekte können aus allen Bereichen der Medienarbeit (Internetseite, Hörspiel, Film, Zeitung, Buch) kommen. Es gibt keine Altersbeschränkung. Besonders Projekte aus dem frühkindlichen Bereich und Projekte, die von und mit Seniorinnen und Senioren durchgeführt werden, sind aufgerufen, Bewerbungen einzureichen.

Der Medienkompetenz-Preis M-V 2017 wird in zwei Kategorien vergeben:

  • für schulische Projekte (Vergabe: Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur)
  • für außerschulische Projekte (Vergabe: Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern)

Die Preise sind jeweils in einer Höhe von 1.000 Euro dotiert. Die Preisgelder sollen bei der Durchführung weiterer medienpädagogischer Projekte helfen.


Dossier "Vertretungsstunden sind kein Hexenwerk"