Kostenlose Fortbildungsveranstaltung: Einsatz digitaler Medien in Grundschulen

veröffentlicht am 16.09.2016

Am 23. September 2016 lädt die Klax Kreativwerkstatt Lehrkräfte, Erzieherinnen und Erzieher aus Berlin und Umgebung zu einer kostenlosen Fortbildungsveranstaltung zum Einsatz digitaler Medien in der Grundschule ein.

Programmieren mit Farbcodes und Tablets, Faszination 3D-Druck, Arbeiten im "Maker-Space": Aus der Klax Kinderbildungswerkstatt wird die Klax Kreativwerkstatt und hier steht ab sofort die Umsetzung spannender Projekte mit digitalen Medien für Schulklassen im Mittelpunkt. Erst kürzlich wurde die Einrichtung in Berlin-Prenzlauer Berg dazu mit dem Code Week Award 2016 ausgezeichnet. Anlässlich der Neueröffnung möchte das Team der Kreativwerkstatt beim "Coding for Schools"-Festival am 23. September 2016 diese Erfahrungen an die Pädagoginnen und Pädagogen aller Berliner Grundschulen weitergeben und sie dafür begeistern, mit ihren Klassen auch einmal Schrottroboter zu bauen oder in die Welt der digitalen "Codes" einzutauchen.

"Maker-Space" der Klax Kreativwerkstatt

Workshops am "Coding for Schools"-Festival

In einem von vier Workshops haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit, sich intensiv mit Themen wie Programmieren, 3D-Druck und Elektrotechnik zu befassen, um zu erfahren, wie sie diese in ihrem Schulalltag umsetzen. Die Veranstaltung ist kostenlos. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Ausführliche Infos und das Anmeldeformular finden Sie unter www.kreativwerkstatt.de.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer am "Coding for Schools"-Festival können sich mit der kostenlosen KREATIVKARTESCHULE einen zehnprozentigen Rabatt auf die Angebote für Schulklassen im gesamten Schuljahr 2016/17 sichern.

Neues ausprobieren und Ideen für den Unterricht sammeln

20 Grundschulklassen waren in den vergangenen Monaten im "Maker-Space" der Klax Kreativwerkstatt zu Gast. "Die Schüler haben Miniroboter mit Hilfe von Farbcodes programmiert, einige elektrotechnische Grundlagen kennengelernt und erste Erfahrungen am 3D-Drucker gesammelt", erzählt Heiko Mattschull, Leiter der Kreativwerkstatt. "Dabei konnten Kinder und Lehrer gemeinsam spannende Lernerfahrungen machen, viel Neues ausprobieren und Ideen für den eigenen Unterricht mitnehmen", so Mattschull weiter.

Diese ersten Workshops für Grundschülerinnen und Grundschüler wurden durch das Preisgeld aus dem Code Week Award finanziert. Im Herbst geht es weiter: Die Kreativwerkstatt bietet spannende Kurse im Bereich IT, Elektrotechnik und 3D-Druck für Kita- und Schulkinder. Es finden attraktive Freizeit- und Gruppenangebote, Workshops und Familiennachmittage statt. Außerdem gibt es inspirierende Kunstprojekte im Atelier, neue Ansätze zur Medienpädagogik und digitale Technik im "Maker-Space".


Banner November Prämie Lehrer-Online