Kevins Kettenschaltung: Neues Lernspiel für kleine Forscherinnen und Forscher

veröffentlicht am 09.08.2016

Auf www.meine-forscherwelt.de, der Website für Kinder im Grundschulalter, gibt es ein neues Lernspiel: Kevins Kettenschaltung.

Kevin ist der Schnellste beim Fahrradfahren. Er kennt sich nämlich super mit seiner Gangschaltung aus. Im Spiel können die Kinder durch Ausprobieren herausfinden, welche Einstellungen die besten sind. In dem Spielmodus „Gegen die Zeit“ absolvieren die Kinder verschiedene Strecken. Nur im kleinsten Gang schaffen sie die Steigungen. Sonst sind die höheren Gänge besser, weil sie damit schneller vorankommen. Je besser sie die Gänge auswählen, desto schneller schaffen sie die Strecke. Zur Vertiefung stehen die Spielvarianten „Übersetzung“ und „Steigung“ zur Verfügung. Hier kann der Zusammenhang zwischen gewähltem Gang und zurückgelegter Wegstrecke oder Steigung untersucht werden.

Die Lernziele

Die Kinder lernen die Funktionsweise einer Kettenschaltung kennen. Sie testen verschiedene Gänge aus und erproben verschiedene Einstellungen, auch in hügeligem Gelände. Sie entwickeln eine Vorstellung von wichtigen Bestandteilen einer Kettenschaltung, wie zum Beispiel den Ritzeln (Zahnräder am Hinterrad) und dem Kettenblatt an den Pedalen. 


Banner November Prämie Lehrer-Online