Jugend und Finanzen: Materialien zum Thema "Inflation"

News
veröffentlicht am 12.10.2022

Seit gut einem Jahr klettert die Inflationsrate nach oben. Für Nahrungsmittel zahlen die Verbraucherinnen und Verbraucher rund 17 Prozent mehr gegenüber 2021, bei den Energiekosten sind es mehr als 35 Prozent. Verändert sich das Preisniveau über einen längeren Zeitraum deutlich, wird von einer Inflation oder Deflation gesprochen. Ursachen und Folgen werden im Arbeitsblatt "Was sind Inflation und Deflation" und im Erklärvideo "Was ist Inflation?" thematisiert. Die Materialien stehen kostenlos auf dem Schulserviceportal www.jugend-und-finanzen.de zur Verfügung.

Jugend und Finanzen

Das bieten Arbeitsblatt und Erklärvideo zum Thema Inflation

Beide Materialien, Arbeitsblatt und Erklärvideo, geben einen grundlegenden Ein- und Überblick zum aktuell brisanten Thema Inflation. Das Arbeitsblatt behandelt die Thematik Geldwert und Preisschwankungen beziehungsweise den wirtschaftlichen Folgen daraus und erklärt auch den Begriff Deflation. Arbeitsblatt und Erklärvideo werden ab der Sekundarstufe II empfohlen.

Im Arbeitsblatt "Preise außer Rand und Band: Was sind Inflation und Deflation?" geht es um die Ursachen und Folgen, aber auch um die verschiedenen Formen der Inflation und Deflation. Was passiert, wenn der Geldwert sinkt oder die Kaufkraft des Geldes steigt? Diese sowie Fragen nach der Messbarkeit und der Bedeutsamkeit der Preisstabilität werden eingehend beantwortet. Die Schülerinnen und Schüler befassen sich darüber hinaus mit den Aufgaben der Europäischen Zentralbank (EZB), die sie in Phasen einer Inflation oder Deflation zu verantworten hat.

Im Erklärvideo "Was ist Inflation?" wird anhand einer Geschichte aus der Erfahrungswelt der Schülerinnen und Schüler das Thema Inflation aufgegriffen und im Legetrick-Stil erzählt. Erklärt werden die zentralen Merkmale und Auswirkungen einer Inflation anhand der Preisveränderung eines E-Rollers, auf den die Protagonistin Anna spart.

Beide Materialien, Arbeitsblatt und Video, können sowohl gemeinsam als auch unabhängig voneinander im Unterricht eingesetzt werden. Die Materialien eigenen sich für den Präsenzunterricht ebenso wie das digitale Lernen. Dabei kann das Erklärvideo beispielsweise als Unterrichtseinstieg oder als Basis für eine tiefergehende Diskussion rund um die Themen Inflation, Deflation oder Europäische Zentralbank eingesetzt werden.

Didaktische Prinzipien und Einsatzmöglichkeiten der Materialien

Lebensweltbezug, Handlungsorientierung, Methodenvielfalt und eigenständiges Lernen sind zentrale didaktische Prinzipien der kostenfreien Materialien. So setzen sich die Lernenden über eine lebensnahe Geschichte im Erklärvideo und über Informationstexte, Grafiken sowie ergänzende Arbeitsaufträge im Arbeitsblatt selbständig und aktiv mit dem Thema auseinander. Sie erwerben dabei nicht nur Faktenwissen, sondern auch Sozialkompetenz, Handlungskompetenz, Methodenkompetenz und Medienkompetenz. Einsatzmöglichkeiten bieten sowohl das Video als auch das Arbeitsblatt unter anderem in den Fächern Wirtschaft, Politik, Sozial- und Gemeinschaftskunde sowie im fachübergreifenden und fächerverbindenden Unterricht der Sekundarstufe II. Dort können sie auch im Rahmen einer Projektarbeit genutzt werden.

Das Schulserviceportal Jugend und Finanzen

Das Arbeitsblatt "Was sind Inflation und Deflation" und das Erklärvideo "Was ist Inflation?" sind ein Teil der vielfältigen Informations- und Unterrichtsmaterialien zur finanziellen Allgemeinbildung und Berufsorientierung, die das Schulserviceportal "Jugend und Finanzen" der Volksbanken und Raiffeisenbanken zur Verfügung stellt. Das Schulserviceportal wendet sich primär an Lehrkräfte aller Schulformen und Schulstufen, Eltern sowie interessierte Verbraucher. Unterrichtsmaterialien zum kostenlosen Download zu den Themen Wirtschaft und Finanzen stehen für die Grundschule sowie Sekundarstufe I und II bereit.

Ein Online-Glossar erläutert über 200 wichtige Begriffe aus dem Finanzwesen. Eltern erhalten unter einer eigenen Rubrik des Portals Empfehlungen, wie die frühe Finanzerziehung ihrer Kinder in der Familie aussehen kann.

Alle an Finanzbildung Interessierten können sich für einen monatlich erscheinenden Newsletter des Schulserviceportals kostenfrei unter "Newsletter abonnieren" anmelden. Damit erfahren sie regelmäßig Neuigkeiten zum Beispiel über neue Studien im Bereich Finanz- und Wirtschaftskompetenz, ausgewählte Bildungsprojekte insbesondere von Genossenschaftsbanken, über Termine zu Veranstaltungen und über Arbeitsmaterialien auf dem Portal sowie über Publikationen zur Finanzbildung.

Im eigenen YouTube-Kanal stehen Erklärvideos sowie kurze Clips zu ausgewählten ökonomischen Fragestellungen und ergänzend zu den Arbeitsblättern bereit. Der Kanal wendet sich unmittelbar an Schülerinnen und Schüler sowie interessierte Verbraucher aber auch an Lehrkräfte, Multiplikatoren.