Grundschul-Aktion: Klassen-Selfie im Weltraum

veröffentlicht am 06.11.2020

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) lädt Grundschulen ab der 3. Klasse zur Aktion "Hand in Hand um die Welt" ein. Die selbst gemalten "Klassen-Selfies" dürfen mit dem deutschen ESA-Astronauten Matthias Maurer 2021 ins All fliegen!

Das Logo des DLR-Projekts "Hand in Hand um die Welt"

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) lädt Grundschulklassen ab der 3. Jahrgangsstufe zu einer besonderen Aktion ein: Sie steht unter dem Motto "Hand in Hand um die Welt" und sieht vor, dass ein von den Schülerinnen und Schülern gemaltes "Klassen-Selfie" im nächsten Jahr mit dem deutschen ESA-Astronauten Matthias Maurer ins All fliegt.

So kann Ihre Klasse teilnehmen

Auf einem großen Blatt Papier (DIN-A1 oder DIN-A2) malt sich jedes Kind selbst. Und zwar so, dass alle Kinder nebeneinander zu sehen sind und sich die Hände reichen. Dabei sind einige Dinge zu beachten, die auf dem DLR-Jugendportal DLR_next ausführlich erklärt werden. Dort finden Sie auch ein Musterbild als Vorlage. Wichtig ist vor allem, dass nur das markierte Feld bemalt wird und dass auch die Kinder am Ende der Reihe die Hand zum Rand ausstrecken. Aus allen Einsendungen wählt das DLR 30 Bilder aus, die im Miniaturformat so aneinandergefügt werden, dass ein Bilderstreifen mit einer langen Kinderreihe entsteht.

Sie merken sicher: Hier geht es nicht nur um Raumfahrt, sondern auch um soziales Miteinander und auch um den Blick auf unseren Planeten Erde. Das Bild Ihrer Klasse schicken Sie bitte im JPEG-Format an Machmit(at)dlr.de – entweder abfotografiert oder eingescannt. Die E-Mail muss außerdem den Namen und Ort der Schule, die Klasse und den Namen der Lehrkraft enthalten.

Anschließend wählt das DLR die 30 Bilder aus, die ausgedruckt mitgenommen werden. Die Lehrkräfte werden dann um Zusendung des Originalbildes per Post gebeten.

Mitmachen können alle Grundschul-Klassen ab der 3. Jahrgangsstufe.

Einsendeschluss ist der 15. Januar 2021.

Das gibt es zu gewinnen

Bei diesem Wettbewerb gibt es nur Gewinner! Denn auch alle anderen Bilder fliegen in digitaler Form mit ins All! Den Mitflug bestätigt das DLR mit einer Urkunde – und die ausgedruckten Bilder werden sogar nach Rückkehr zur Erde samt Zertifikat an die betreffenden Schulen versandt: gewissermaßen ein Stück Weltraum im Klassenzimmer!