D21-Bildungsstudie 2016 – Einladung zur Befragung

veröffentlicht am 10.08.2016

Das Internet und digitale Medien durchdringen heute viele unserer Lebensbereiche. Aber welche Relevanz haben das Internet und digitale Medien im Allgemeinen und speziell an weiterführenden Schulen beim Lehren und Lernen?

Eine Studie zur "Digitalen Bildung" soll ausloten, welche Auswirkungen unterschiedliche Lehr- und Lernumgebungen auf den Digitalisierungsgrad sowie die digitalen Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern, Lehrkräften und Eltern haben.

Hintergrundinformationen zur Befragung

Die Untersuchung erfolgt im Auftrag der Initiative D21 (ein gemeinnütziger Verein, der sich mit den gesellschaftlichen Auswirkungen durch den digitalen Wandel befasst) und wird gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie sowie weiteren Partnern aus Wissenschaft und Wirtschaft. Die Befragung wird von TNS Infratest durchgeführt und dauert circa 15 bis 20 Minuten. Die Teilnahme ist selbstverständlich freiwillig und alle Angaben werden anonym ausgewertet. Um eine möglichst große Reichweite sicherzustellen, kann dieser Befragungslink auch gerne an weitere interessierte Lehrer, Schüler ab 14 Jahren und Eltern von Kindern an weiterführenden Schulen weitergeleitet werden.

Studienergebnisse und Kontakt

Die Ergebnisse der Studie werden auf dem Fachkongress "Digitale Gesellschaft" am Dienstag, 15. November 2016, im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie in Berlin vorgestellt. Die Publikation dazu wird auf www.initiatived21.de veröffentlicht.

Fragen können gerne per E-Mail an d21-bildungsstudie(at)tns-online.com adressiert werden.


Kommentare zu dieser News

Keine Kommentare gefunden!

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Vorteile und Preise
ANZEIGE