Aufruf zum bundesweiten Girls'Day: Mädchen-Zukunftstag 2017

veröffentlicht am 29.11.2016

Am 27. April 2017 ist wieder Girls'Day – Mädchen-Zukunftstag! Deutschlandweit laden Unternehmen und Organisationen an diesem Donnerstag Schülerinnen ab Klasse 5 ein, um Berufe in Technik, IT, Handwerk und Naturwissenschaften zu erkunden.

Seit 2001 haben mehr als 1,7 Millionen Mädchen am Girls'Day teilgenommen. Mit großem Erfolg: 40 Prozent der Mädchen möchten in dem am Girls'Day kennengelernten Beruf ein Praktikum machen oder eine Ausbildung beginnen. Rund ein Drittel der Unternehmen, die mehrfach am Girls'Day aktiv waren, haben mittlerweile Bewerbungen von ihren ehemaligen Girls'Day-Teilnehmerinnen erhalten. Die aktuellen Evaluationsergebnisse zeigen außerdem: Mädchen finden naturwissenschaftliche und technische Berufe besonders ansprechend, wenn sie erleben, dass Tätigkeiten in diesen Berufen Spaß machen, abwechslungsreich sind und mit Menschen zu tun haben.

Wie können Sie sich beteiligen?

  • Als Unternehmen oder Betrieb, Universität oder Forschungseinrichtung, Bildungszentrum, Behörde oder sonstige Institution können Sie Schülerinnen zum Girls'Day – Mädchen-Zukunftstag einladen, um Berufe vorzustellen, in denen Frauen bislang noch selten anzutreffen sind. Sie tragen Ihre Girls'Day-Aktion online ein: www.girls-day.de/Unternehmen_Organisationen. Mädchen, Eltern und Lehrkräfte finden Ihr Angebot so im Radar, außerdem ist Ihre Veranstaltung dann über den Girls'Day subsidiär versichert. Wenn Ihr Angebot auch für Mädchen mit Behinderungen zur Verfügung steht, können Sie dies ganz einfach mit einem entsprechenden Symbol kennzeichnen. Mehr zur Umsetzung barrierearmer Aktionen finden Sie hier: www.girls-day.de/barrierearm.
  • Als Schulleitung können Sie Ihre Schülerinnen und deren Eltern informieren sowie die Unternehmen in Ihrer Region auf den Tag aufmerksam machen. Sie können Ihre Schule auf unserer Webseite eintragen, um Kontakte in Ihrer Region zu ermöglichen. Beratung und Material hierzu erhalten Sie kostenfrei bei der bundesweiten Koordinierungsstelle.
  • Sie können auch in einem regionalen Arbeitskreis mitwirken oder Kontaktperson für den Girls'Day vor Ort sein. Nutzen Sie bestehende Netzwerke und gewinnen Sie Aktive in Ihrer Region für die Zusammenarbeit, z.B. Kammern, Verbände, Gewerkschaften, Agenturen für Arbeit, Gleichstellungsbeauftragte und Schulen. Bei Fragen können Sie sich an die Bundeskoordinierungsstelle wenden oder Sie schauen hier: www.girls-day.de/Arbeitskreise

Parallel zum Girls'Day findet am 27. April 2017 der Boys'Day – Jungen-Zukunftstag statt. Weitere Informationen finden Sie hier: www.boys-day.de.


Materialien zu Weihnachten