Auditorix: Lautmalerische Gedichte zum Ausdrucken

veröffentlicht am 23.05.2016

Viele Gedichte verwenden lautmalerische Wörter, um eine besondere Wirkung zu erzeugen. Sie spielen mit den Wörtern und der Sprache und es macht viel Spaß, sie vorzulesen. Gar nicht so einfach, aber mit einem bisschen Übung, klappt‘s!

Lautmalerische Wörter ahmen Klänge und Geräusche nach, wie zum Beispiel Kuckuck, quaken, Ticktack, summen oder zittern. Auf www.auditorix.de gibt es lautmalerische Gedichte mit Ausmalbildern zum Herunterladen und Ausdrucken, die sich prima für die Aufnahme kleiner Hörstücke eignen.


Materialien zu Weihnachten