51. Jugendwettbewerb "jugend creativ" zum Thema Architektur: noch bis 10. März 2021 mitmachen

veröffentlicht am 08.12.2020

"Bau dir deine Welt!", so das Motto des 51. Internationalen Jugendwettbewerbs "jugend creativ" der Volksbanken und Raiffeisenbanken. Darin sind Kinder und Jugendliche aufgerufen, sich künstlerisch mit dem Thema Architektur auseinanderzusetzen. Verlängerter Teilnahmeschluss ist der 10. März 2021.

3 Personen basteln und schauen auf etwas
Foto: BVR; Mandy Putz

Ganz gleich, ob Visionen für das eigene Traumhaus oder Ideen, wie Architektur die Welt verbessern kann – das "jugend-creativ"-Wettbewerbsthema "Bau dir deine Welt!" bietet vielfältige Möglichkeiten der Auseinandersetzung. Der Kreativität und dem Einfallsreichtum sind dabei keine Grenzen gesetzt. So sind in der Kategorie Bildgestaltung die verschiedensten Darstellungsformen und Techniken wie Zeichnungen, Collagen, Malereien, Fotos, Grafiken, Mixed-Media-Arbeiten oder Kurzfilm erlaubt. In der Kategorie Kurzfilm ist ein Filmbeitrag von maximal zehn Minuten Länge und 500 MB einzureichen, indem er auf dem Videoportal www.jugendcreativ-video.de zur Teilnahme hochgeladen wird. Dort finden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auch hilfreiche Tipps zur Erstellung ihres Kurzfilms – vom Drehbuch über die Musikrecherche bis zum Filmschnitt.

Plakat Poster zu "Bau dir deine Welt!"

Mitmachen: Anmeldung und Materialien für Lehrkräfte

Der 51. Wettbewerb, steht unter der Schirmherrschaft der Künstlerin Rosa Loy - eine der wichtigsten Vertreterinnen der Neuen Leipziger Schule. Beteiligen können sich Schülerinnen und Schüler der 1. bis 13. Klasse sowie Jugendliche bis 20 Jahre, die nicht mehr zur Schule gehen. Die Unterlagen für die Teilnahme sind seit 1. Oktober 2020 in den "jugend creativ" veranstaltenden Volksbanken und Raiffeisenbanken verfügbar. Lehrkräfte erhalten dort auch für die Wettbewerbskategorie Bildgestaltung ein Magazin. Dieses bietet Anregungen und Empfehlungen zur Einbindung dieser Wettbewerbskategorie in den Schulunterricht. Das Pädagogenmagazin für die Wettbewerbskategorie "Kurzfilm" kann auch direkt auf www.jugendcreativ.de im Bereich "Lehrer" heruntergeladen werden.

Genauso einfach wie die Anmeldung ist auch das Einreichen der Beiträge: Die Bilder und Quizscheine werden bei den teilnehmenden Volksbanken und Raiffeisenbanken abgegeben, Kurzfilme sind auf dem Videoportal www.jugendcreativ-video.de hochzuladen. Dort kann die Öffentlichkeit dann ab dem 13. März 2021 auch für den Kurzfilm-Publikumspreis abstimmen.

Gewinnen: Zahlreiche Geld- und Sachpreise auf Orts-, Landes- und Bundesebene

Wie schon in den Jahren zuvor lohnt sich auch 2020/2021 wieder das Mitmachen bei "jugend creativ, denn es winken auf Orts- und Landesebene zahlreiche Sach- und Geldpreise. Höhepunkt des Wettbewerbs ist die Auswahl der Bundessiegerinnen und Bundessieger durch eine Expertenjury. Die Gewinner in den Kategorien Kurzfilm und Bildgestaltung können sich dabei über die Teilnahme an der Bundespreisträgerakademie freuen. Eine Woche lang können die Kinder und Jugendlichen in der Internationalen Bildungsstätte Jugendhof Scheersberg in Werkstätten wie Bildgestaltung, Fotografie oder Filmdreh ihrem Talent nachgehen, ihre Fertigkeiten vertiefen und neue Fähigkeiten entdecken. Das ist aber nicht genug der Würdigung, denn die Erstplatzierten in der Kategorie Bildgestaltung haben zusätzlich noch die Chance auf eine Platzierung auf dem internationalen Siegertreppchen. Die Preisträgerinnen und Preisträger werden hier voraussichtlich im Juni/Juli 2021 auf der internationalen Abschlussveranstaltung in Italien (Südtirol) bekannt gegeben.

Hintergrund: Das ist der Internationale Jugendwettbewerb

Seit 50 Jahren motiviert "jugend creativ" Kinder und Jugendliche zur Auseinandersetzung mit aktuellen sozialen und gesellschaftsrelevanten Themen. Der jährlich stattfindende Wettbewerb bietet ihnen kreativen Spielraum und die Gelegenheit, über die künstlerische Arbeit ihre eigenen Sichtweisen zum Wettbewerbsthema zu entwickeln und darzustellen. In zahlreichen Schulen ist der Jugendwettbewerb seit Jahren etabliert und wird von den Lehrerinnen und Lehrern regelmäßig in den Unterricht integriert.

Mit international rund 650.000 Wettbewerbsbeiträgen pro Jahr - davon rund 540.000 Beiträge aus Deutschland – ist "jugend creativ" der größte Jugendwettbewerb seiner Art weltweit mit einem Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde im Jahr 1993. Zudem wurde er 2009 von der Deutschen UNESCO-Kommission als ein offizielles Projekt der UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" ausgezeichnet. Neben Deutschland beteiligen sich Genossenschaftsbanken aus Finnland, Frankreich, Italien (Südtirol), Luxemburg, Österreich und der Schweiz an der Durchführung des Jugendwettbewerbs.

Aus unserem Lehrer-Online-Shop