Kopieren von Zellbezügen

In einem Rechnungsformular ist das Kopieren von Formeln eine Routinearbeit. Schnell kann es hier allerdings zu Fehlern kommen. Diese zu vermeiden - darum geht es in dieser Unterrichtseinheit.

  • Wirtschaftsinformatik
  • Sekundarstufe II
  • variabel
  • Ablaufplan, Arbeitsblatt
  • 2 Arbeitsmaterialien

Beschreibung der Unterrichtseinheit

Nachdem die Schülerinnen und Schüler im Rahmen des Unterrichts in Wirtschaftsinformatik (Fach Informationswirtschaft) Grundlagen der Tabellenkalkulation mit Excel erlernt haben, dient die Unterrichtseinheit dazu, Kenntnisse im Bereich der Tabellenkalkulation auf eine kaufmännische Problemstellung anzuwenden. Die Problematik des Kopierens von Zelladressen in Excel wird anhand der Situation "Automatisierung der Rechnungserstellung" erarbeitet.

Den Zugriff auf die komplette Unterrichtseinheit inklusive aller Texte und Unterrichtsmaterialien erhalten Sie mit einer Premium-Mitgliedschaft.

Schon Premium-Mitglied?
Noch kein Premium-Mitglied? Jetzt informieren

Download

Vermittelte Kompetenzen

Fachkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • unter Anwendung relativer Zellbezüge die PC-gestützte Rechnungserstellung automatisieren.
  • die Konstruktionsweise absoluter Zellbezüge kennen lernen.
  • den Unterschied in der Anpassung relativer und absoluter Zellbezüge beim Kopieren erkennen.
  • mithilfe absoluter Zellbezüge eine kopierfähige Formel entwickeln.
  • die Auswirkungen einer gemischten Zelladressierung beurteilen.

Methodenkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • Problemlösungen selbstständig und unmittelbar am PC erarbeiten.
  • die Fähigkeit und Bereitschaft erweitern, selbstständig mit dem PC kaufmännische Probleme zu lösen.
  • die in Einzel-/Partnerarbeit am PC entwickelte Lösung vor der Klasse aufzeigen und erläutern.

Lesen Sie mehr zum Thema:

Aus unserem Lehrer-Online-Shop

Autor

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.