Geisteswissenschaften

Arbeit für Schüler: Besonders geregelt

Veröffentlicht am 23.10.2012

Häufig arbeiten Schülerinnen und Schüler nicht nur während der Ferienzeit, sondern auch während des Schuljahres. Im Mittelpunkt dieser Unterrichtseinheit stehen die rechtlichen Rahmenbedingungen der Schülerarbeit.

Didaktisch-methodischer Kommentar

Im Mittelpunkt dieser Unterrichtseinheit stehen die rechtlichen Rahmenbedingungen der Schülerarbeit. Gleichwohl sollten zunächst die Vor- und Nachteile einer Nebenerwerbstätigkeit grundsätzlich im Unterricht zur Sprache kommen und diskutiert werden.

Vermittelte Kompetenzen

Die Schülerinnen und Schüler

  • bestimmen den Begriff der Schülerarbeit genau.
  • benennen Vor- und Nachteile von Schülerarbeit.
  • bewerten diese vor dem Hintergrund ihrer eigenen Lebensperspektive(n) kritisch.
  • nennen zentrale rechtliche Bestimmungen von Schülerarbeit.
  • erkennen - durch den historischen Vergleich - die Schutzfunktion von Gesetzen zur Jugend- und Schülerarbeit.
  • verstehen juristisch codierte Texte (sie erkennen dabei die Notwendigkeit einer präzisen Sprachverwendung).
  • werten Schaubilder themenbezogen aus.

Kommentare zu dieser Unterrichtseinheit

Keine Kommentare gefunden!

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lehrer-Online Card
Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.

In Kooperation mit

Schulportal "Lernen und Gesundheit" der DGUV

Dies ist ein Beitrag des Schulportals "Lernen und Gesundheit" der DGUV.

ANZEIGE