Stationsarbeit zum Messen, Anreißen und Prüfen in der Metallbearbeitung

Kopiervorlage

Diese Unterrichtsmaterialien zum Thema Messen, Anreißen und Prüfen sind handlungsorientierte Übungen zur Anwendung von Grundfertigkeiten der Metallbearbeitung.

  • Technik / Sache & Technik
  • Sekundarstufe I
  • Stationenlernen

Beschreibung

Kenntnisse und Fertigkeiten zum Messen, Anreißen und Prüfen sind Grundkompetenzen, die in Bereichen des beruflichen und privaten Umfelds bei der Ausübung vieler Tätigkeiten benötigt werden. Leider werden diese Kompetenzen in der Schule zu wenig gefördert.

In dieser Stationsarbeit werden der Umgang mit dem Messschieber, das Eintragen von Maßen in eine Technische Zeichnung, das Anwenden eines Maßstabes, das Übertragen von Maßen auf ein Stahlblech und das Prüfen von Werkstücken handlungsorientiert angewendet und damit eingeübt.

Voraussetzung für die erfolgreiche Bearbeitung der Stationsaufgaben sind folgende Kenntnisse und Fertigkeiten:

  • Umgang mit dem Messschieber
  • Grundkenntnisse zum Technischen Zeichnen
  • Bedeutung von Vergrößerungs- und Verkleinerungsmaßstäben kennen
  • Umgang mit einfachen Mess- und Prüfmitteln (zum Beispiel Stahlmaßstab, Winkel)

Ablauf der Stationsarbeit

Ausgangspunkt für die Stationsarbeit ist die Lösung eines konkreten (fiktiven) Problems. Hängeschränke werden häufig mit Hilfe von Schrankaufhängern an der Wand befestigt. Die in Baumärkten angebotenen Schrankaufhänger sind im konkreten Problemfall zwar in der Form geeignet, aber leider etwas zu klein dimensioniert. Um größere, aber formgleiche Aufhänger zu fertigen, müssen die Aufgaben der drei Stationen bearbeitet werden. Die Ausgangssituation, Hängeschränke mit Schrankaufhängern zu befestigen, sollte zu Beginn mit den Schülerinnen und Schülern thematisiert und möglicherweise an einem Beispiel demonstriert werden.

Die erste Station gibt es in der Variante Basis, wo bereits die Maßlinien in der Zeichnung eingetragen sind und in der Variante Profi, bei der die Maßlinien selbstständig in die Zeichnung eingezeichnet werden müssen. Die Eintragungen sollten denen des bereitgestellten Lösungsblattes entsprechen. Abweichungen von 1 mm sind tolerierbar.

In der zweiten Station werden die eingetragenen Maße mithilfe des angegebenen Vergrößerungsmaßstabes 3:2 umgerechnet (Beispiel: Länge 65 mm • 3/2 = 98 mm). Anschließend werden die eingetragenen Maße auf ein Stahlblech übertragen. In der Metallbearbeitung werden die Maße mit Hilfe einer Reißnadel oder einem Reißzirkel in das Material eingeritzt. Mittelpunkte von Bohrungen werden mit einem Körnerpunkt markiert. Zur Orientierung werden die benötigten Werkzeuge in einer Tabelle vorgestellt. Die Lehrkraft stellt das Stahlblech (circa 120 x 80 mm) und die Werkzeuge bereit.

In der dritten Station prüfen die Schülerinnen und Schüler in Paar-Arbeit ihre Werkstücke gegenseitig, tragen die aufgenommenen IST-Maße in die Tabelle ein, vergleichen mit dem SOLL-Maß und bestimmen die Abweichungen.

Da es sich um eine fiktive Aufgabe handelt, bleibt es der Lehrkraft überlassen, ob die angerissenen Werkstücke am Ende auch gefertigt werden, oder ob man es beim Anreißen und Prüfen der Maße auf einem Stahlblech belässt.

IMMER UP TO DATE SEIN

Möchten Sie über neue Veröffentlichungen der Deutsche Telekom Stiftung auf der Plattform Lehrer-Online stets informiert sein? Dann melden Sie sich hier an.

Arbeitsmaterialien "Stationsarbeit zum Messen, Anreißen und Prüfen in der Metallbearbeitung" zum Download (PDF)

Arbeitsmaterialien "Stationsarbeit zum Messen, Anreißen und Prüfen in der Metallbearbeitung" zum Download (Word)

Vermittelte Kompetenzen

Fachkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler

  • kennen Werkzeuge zum Messen, Anreißen und Prüfen und deren Anwendungen.
  • lesen technische Skizzen und Zeichnungen.
  • nutzen Werkzeuge zum Messen, Anreißen und Prüfen der Metallbearbeitung.

Medienkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler

  • wählen Werkzeuge zum Messen, Prüfen und Anreißen sachgerecht aus.
  • nutzen digitale Übungsprogramme zum Ablesen des Messschiebers.

Sozialkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler

  • arbeiten selbstständig oder arbeitsteilig.
  • überprüfen ihre Ergebnisse in Paararbeit.

Lesen Sie mehr zum Thema:

Aus unserem Lehrer-Online-Shop

Unser Wald - Im Jahreslauf: DVD mit ...

UNSER WALD - IM JAHRESVERLAUF Der Wald mit seiner Tier- und Pflanzenwelt als Teil des ...

79,00 €

Hamster - Merkmale, Lebensweise, Schutz: DVD mit ...

Hamster sind kleine Nager mit vier scharfen Nagezähnen. Sie sind mit Mäusen verwandt. Mit ...

79,00 €

Inklusion: DVD mit Unterrichtsmaterial, ...

Der Begriff der Inklusion ist in unserer Gesellschaft längst in aller Munde. Doch was bedeutet ...

79,00 €

Huhn und Ei - Haltung und Mythen: DVD mit ...

Erstaunliche Zahlen im Zeitalter der Vogelgrippe: Über 18 Milliarden Eier werden jährlich in ...

79,00 €

Enten - Aussehen, Lebensweise, Arten: DVD mit ...

Enten zählen zu unseren bekanntesten Wasservögeln. Sie sind fast auf jedem größeren Gewässer ...

79,00 €

Haushund - Bester Freund des Menschen: DVD mit ...

Fast fünf Millionen Hunde leben in Deutschland und deren Besitzer kümmern sich meist liebevoll ...

79,00 €

Hase und Kaninchen - Gemeinsamkeiten und ...

Wie unterscheidet man einen Hasen von einem Kaninchen? Auf den ersten Blick sehen sie sich zum ...

79,00 €

3D-Druck - Räumliche Vorstellung trainieren und ...

3D-Drucker erobern immer mehr die Welt der Industrie. In vielen Bereichen hat der 3D-Druck ...

79,00 €

Hühner - Verhaltensweisen, Rassen, Zucht: DVD mit ...

Auf der ganzen Welt werden Hühner als Haus- und Nutztiere gehalten. Über 150 Hühnerrassen gibt ...

79,00 €

Schüler leben Inklusion: DVD mit ...

Egal unter welchen Begleitumständen Menschen zusammenkommen – letztlich geht es darum, wie ...

79,00 €

Autor

Portrait von Dirk Schade
Dirk Schade

Zum Autoren-Profil

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.

In Kooperation mit

Junior-Ingenieur-Akademie

Die Materialien sind im Programm "Junior-Ingenieur-Akademie" der Deutsche Telekom Stiftung entstanden.