Virtuelle Stadtplanung mit "Mobility"

Veröffentlicht am 19.02.2015
  • Geographie
  • Sekundarstufe I
  • 4 Unterrichtsstunden
  • Didaktik/Methodik

In dieser Unterrichtseinheit lernen die Schülerinnen und Schüler mit der kostenfreien Software "Mobility" wichtige raumplanerische Aspekte bei der Stadtplanung kennen.

Didaktisch-methodischer Kommentar

  • Unterrichtsverlauf und Einsatz der Software
    Nach der Klärung der Daseinsgrundfunktionen einer Stadt und der Betrachtung des Grund- und Aufrisses mitteleuropäischer Städte entwerfen die Lernenden ihre "ideale Stadt" am Rechner.

Vermittelte Kompetenzen

Die Schülerinnen und Schüler

  • kennen und benennen die Daseinsgrundfunktionen einer Stadt.
  • kennen den Aufbau einer Stadt und die städteplanerischen Grundlagen.
  • lernen, eine Stadt selbstständig zu planen und mithilfe von Mobility zu konzipieren.
  • beachten bei ihrer Stadtplanung Umweltaspekte und raumplanerische Aspekte.
  • können die Schritte beim Aufbau ihrer Stadt stichhaltig begründen.

Kommentare zu dieser Unterrichtseinheit

Keine Kommentare gefunden!

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lehrer-Online Card von BSW
Avatar Sandra Schmidtpott

Sandra Schmidtpott hat die Fächer Mathematik und Erdkunde an der Georg-August-Universität Göttingen studiert und ist Fachobfrau für Erdkunde an einem Gymnasium in Hannover.

weitere Beiträge des Autors

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.

In Kooperation mit

MS Wissenschaft 2016*17

Dieser Beitrag wird im Rahmen der Ausstellung "MS Wissenschaft 2016*17" angeboten.

ANZEIGE