Naturwissenschaften

Fernerkundung für Anfänger

Veröffentlicht am 19.02.2015
  • Sekundarstufe I
  • 3 Stunden
  • Arbeitsmaterial, Arbeitsblatt, Thematischer Hintergrund, Unterrichtsplanung
  • 11 Arbeitsmaterialien

Das Thema Fernerkundung wird in dieser Unterrichtseinheit für die fünfte Klasse spielerisch in den Themenkomplex „Vom Luftbild zur Karte“ eingebunden.

Didaktisch-methodischer Kommentar

  • 1. Stunde: Was ist Fernerkundung?
    Die Lernenden bringen Grafiken und Satellitenbilder in eine logische Reihenfolge, verorten ihr Schulgebäude und informieren sich über die Satellitenbildgewinnung.
  • 2. Stunde: Wofür braucht man Fernerkundung?
    Aus den verschiedenen Grafiken und Satellitenbildern werden Karten angefertigt und aus diesen die Merkmale von Karten abgeleitet.
  • 3. Stunde: Eigenschaften von Karten
    Die mithilfe von Satellitenbildern erstellten Karten werden mit der herkömmlichen Kartographie verglichen. Beide Methoden werden einander gegenübergestellt.
Arbeitsmaterial "Fernerkundung für Anfänger" zum Download
Gesamtdownload - Arbeitsblätter

Vermittelte Kompetenzen

Die Schülerinnen und Schüler

  • werden problemorientiert in ein grundlegendes Verständnis der Voraussetzungen der Satellitenfernerkundung eingeführt.
  • lernen die Methoden der Satellitenfernerkundung kennen.
  • lernen den Weg "vom Luftbild zur Karte" und das Layer-Prinzip eines Geoinformationssystems (GIS) modellhaft kennen.
  • setzen sich mit den Eigenschaften von Karten auseinander.

Kommentare zu dieser Unterrichtseinheit

Keine Kommentare gefunden!

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lehrer-Online Card
Avatar Florian Thierfeldt

ist Lehrer für Biologie und Geographie (Gymnasium). Materialien und Anregungen für den Unterricht finden Sie auch auf seiner Homepage www.scientific-beginner.de.

weitere Beiträge des Autors

In Kooperation mit

Fernerkundung in Schulen

Ein Beitrag des Projektes Fernerkundung in Schulen (FIS).

Ergänzende Unterrichtseinheiten