Pränatale Diagnostik – ein kontroverses Thema im Unterricht

In dieser Unterrichtseinheit zum Thema "Pränatale Diagnostik" diskutieren die Schülerinnen und Schüler dieses kontroverse Thema. Über eine Internetrecherche und eine Podiumsdiskussion mit Rollenspiel wird das gesellschaftliche und ethische Konfliktpotential der Pränatalen Diagnostik vermittelt.

  • Biologie
  • Sekundarstufe I, Sekundarstufe II
  • 2 Unterrichtsstunden
  • Projekt, Recherche-Auftrag, Arbeitsblatt
  • 6 Arbeitsmaterialien

Beschreibung der Unterrichtseinheit

Die Pränatale Diagnostik (PND) ermöglicht bereits während der Schwangerschaft die Diagnose von Schädigungen, Erkrankungen und sogar genetischen Defekten bei ungeborenen Kindern. Die Errungenschaften der modernen Biowissenschaften und der Medizin stellen werdende Eltern bei "positiven" Befunden vor die schwierige (Gewissens-)Entscheidung: Schwangerschaftsabbruch oder nicht?

Den Zugriff auf das komplette Unterrichtsmaterial inklusive aller Texte und Informationen erhalten Sie mit einer Premium-Mitgliedschaft.

Schon Premium-Mitglied?
Noch kein Premium-Mitglied? Jetzt informieren

Unterrichtsmaterial "Pränatale Diagnostik" zum Download (PDF-Dateien)

Unterrichtsmaterial "Pränatale Diagnostik" zum Download (Word-Dateien)

Vermittelte Kompetenzen

Die Schülerinnen und Schüler

  • recherchieren ausgehend von einem Fallbeispiel im Internet in arbeitsteiliger Gruppenarbeit die Standpunkte verschiedener Berufs- und Gesellschaftsgruppen zur Pränatalen Diagnostik mithilfe vorgegebener Links.
  • ihre Ergebnisse im Rahmen einer Podiumsdiskussion mit Rollenspiel präsentieren.
  • entwickeln für eine abschließende Abstimmung einen klaren eigenen Standpunkt zur Pränatalen Diagnostik-Problematik.
  • transformieren die Ergebnisse der Unterrichtseinheit in eine CD-ROM oder eine Website.

Lesen Sie mehr zum Thema:

Aus unserem Lehrer-Online-Shop

Autorin

Avatar
Kristin Kaplan

Zum Autoren-Profil

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.