Der Storchenzug im Internet

Premium
  • Biologie
  • Sekundarstufe I, Sekundarstufe II
  • 2-5 Stunden
  • Ablaufplan, Arbeitsblatt, Software
  • 1 Arbeitsmaterial

Der Zug der Weißstörche fasziniert alle Altersgruppen. Im Internet kann man die Vögel auf ihrer Reise von Norddeutschland nach Afrika oder nach Spanien verfolgen. Auf einer hochauflösenden Karte sieht man, wo sie sich gerade befinden. Die Vergleiche verschiedener Individuen und ihrer Zugwege aus verschiedenen Jahren (seit 1998) zeigen spannende Abweichungen vom klassischen Schulbuchwissen und liefern viele Anregungen für eigene Fragestellungen und Untersuchungen.

Beschreibung der Unterrichtseinheit

Im Storchenzug-Projekt werden Weißstörche auf ihrem Flug nach Afrika und zurück über die Satellitentelemetrie verfolgt. Mithilfe kleiner Sender auf dem Rücken und GPS (Global Positioning Systems) werden die Tiere tagesaktuell geortet. Die Vogelwarte Radolfzell stellt die Daten dem BfN (Bundesamt für den Naturschutz) für die Karten der Naturdetektive-Website zur Verfügung. Auf diesen werden die Standorte der bis zu sechs Störche eingetragen. Im Zeitraffer kann man deren Zugwege abspielen und ihre unterschiedlichen Geschwindigkeiten und Routen analysieren. Im Frühjahr 2002 wurde Prinzesschen zur TV-Berühmtheit, als ein Kamerateam versuchte, sie auf ihrem Rückflug von Kenia über Ägypten, Israel, Syrien und die Türkei aufzuspüren und zu filmen. Die in dieser Unterrichtseinheit vorgestellten Materialien und Arbeitsblätter geben Anregungen zur offenen Erforschung des Vogelzugs für Schülerinnen und Schüler verschiedenen Klassenstufen: Für die Klassen 5 und 6 kann man eher phänomenologisch affektive Lehrziele verfolgen, in der Oberstufe systematisch ökologischen, verhaltens- und evolutionsbiologischen Fragen nachgehen.

Den Zugriff auf die komplette Unterrichtseinheit inklusive der Downloads
erhalten alle Premium-Mitglieder.



Jetzt Premium-Mitglied werden
Download

Vermittelte Kompetenzen

Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • die Zugwege von Oststörchen und Weststörchen mit ihren Varianten nachvollziehen und gängige Schulbuchdarstellungen hinterfragen.
  • die Unterschiede zwischen Individuen und Zugjahren "erleben".
  • die Zugstrecken genau und differenziert in Karten übertragen - und dies unter Beachtung von Meerengen und Gebirgspässen!
  • die Leistungen der Störche auf ihrem Zug bestimmen: Höhen, Strecken, Geschwindigkeiten.
  • Entfernungsschätzungen und -messungen mithilfe des Atlas und von Entfernungsrechnern aus dem Internet vornehmen.
  • einen Bezug zur physischen und politischen Geografie des Zugwegs gewinnen.
  • mit geografischen Längen und Breiten umgehen.
  • Bezüge zwischen dem Verhalten der Störche und ihren Lebens- und Ruheräumen herstellen.
Autor
Avatar Bertold Durst

Zum Autoren-Profil

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.

Unsere neuesten Unterrichtseinheiten