Augmented Reality-Ausstellung zum Thema Bakterien

  • Biologie
  • Sekundarstufe I
  • 10 Unterrichtsstunden
  • Software, Außerschulischer Lernort, Video, Schaubild, kooperatives Lernen, Diskussion, Recherche-Auftrag
  • 3 Arbeitsmaterialien

In dieser Unterrichtseinheit zum Thema Mikro-Organismen lernen die Schülerinnen und Schüler die positiven und negativen Aspekte von Bakterien kennen und erfahren gleichzeitig, was Augmented Reality bedeutet und wie man diese selbst erstellen kann. Im Rahmen einer interaktiven Augmented Reality-Ausstellung präsentieren die Schülergruppen ihre Ergebnisse einem größeren Publikum.

Beschreibung der Unterrichtseinheit

Diese Unterrichtseinheit kann in alle Fächer / auf alle anderen Themen übertragen werden, welche sich auf Plakaten darstellen lassen. Am Thema Bakterien wird exemplarisch der Verlauf einer Einheit im Fach Biologie gezeigt.

Grundsätzlich müssen die Schülerinnen und Schüler eigene Lernvideos und je Gruppe ein Plakat erstellen, die mit Hilfe einer Augmented Reality-App verknüpft werden. Auf dem Plakat können Begriffe, zum Beispiel "Vermehrung von Bakterien", gescannt werden und dann erscheint dazu das selbst erstellte passende Lernvideo (siehe Videotrailer). Der Inhalt, welcher normalerweise bei der Präsentation eines Plakates erklärt wird oder in einem Fließtext auf dem Plakat steht, soll nun in dem Lernvideo verdeutlicht werden.

Dieser Beitrag entstand mit Unterstützung der Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft. Die Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft ist eine unabhängige gemeinnützige Stiftung und gehört zur Gruppe der Montag Stiftungen in Bonn. In ihren Handlungsbereichen Pädagogische Architektur, Bildung x.0 und Inklusion engagiert sie sich für eine chancengerechte Alltagswelt, an der alle Menschen gleichberechtigt teilhaben können und die Kindern und Jugendlichen bestmögliche Entwicklungs- und Bildungschancen eröffnet.

Unterrichtsablauf

Inhalt
Sozial- / Aktionsform

Didaktisch-methodischer Kommentar

Augmented Reality im Unterricht

Diese Unterrichtseinheit zur Augmented Reality wird exemplarisch im Fach Biologie durchgeführt und kann auf andere Fächer übertragen werden. Sie führt an eine moderne Erweiterung der Realitätswahrnehmung in Form eines computergestützten Verfahrens heran.

Vorkenntnisse

Die Art der Erarbeitung ist stark von der Methodenkompetenz der Schülerinnen und Schüler abhängig. Des Weiteren wäre es von Vorteil, wenn die Schülerinnen und Schüler bereits Erfahrung in der Erstellung von Plakaten und Lernvideos hätten sowie über Medien verfügen, mit denen die Produkte erstellt werden können, zum Beispiel Tablet oder Smartphone.

Didaktische Analyse

Die Erarbeitung des Themas lässt ein Höchstmaß an Differenzierung zu. Je nach Lerngruppe können die Schülerinnen und Schüler sehr frei oder auch gelenkt arbeiten. Hier kann die Lehrkraft individuell mit vorbereitetem Material, zum Beispiel Informationstexten, Büchern oder einer Linkliste, unterstützen; die Schülerinnen und Schüler können aber auch frei recherchieren.

Methodische Analyse

Die gesamte Unterrichtseinheit läuft in Gruppenarbeit mit drei bis fünf Personen pro Gruppe ab. Dies ist von Vorteil, da die Arbeit in der Gruppe gut aufgeteilt werden kann. Entweder man gibt unterschiedliche Bakterienarten vor und lässt die Gruppen themendifferenziert arbeiten oder man hält die Aufgabenstellung allgemeiner und lässt die Gruppen themengleich über das Thema Bakterien arbeiten. In diesem Beispiel arbeiten die Schülerinnen und Schüler am Thema Bakterien.

Durch die abschließende Ausstellung wird die Schülermotivation und auch die Ernsthaftigkeit bei der Arbeit stark erhöht, da das erstellte Produkt bei Bedarf einem breiteren Publikum präsentiert wird, zum Beispiel in der Schule als Ausstellung oder im Rahmen einer Schulveranstaltung.

Weitere Beispiele für Augmented Reality im Unterricht

  • Interaktive Zeitungen im Fach Deutsch (vergleiche Harry Potter): Die Texte in den Zeitungen können beliebig angereichert werden.
  • Ausstellungen im Fach Kunst: Nach Scannen des Kunstwerkes erklärt der Künstler oder die Künstlerin seine beziehungsweise ihre Gedanken oder die Blickführung auf dem Bild.
  • Buchpräsentationen: Kinotrailer zu Büchern, wenn diese gescannt werden
  • Arbeitsblätter mit Lösungen als Overlay
  • Zusätzliche Hilfestellung zu Aufgaben als Overlay: zum Beispiel Visualisierung von Vokabeln
  • Spiele mit Augmented Reality
Anschauungssmaterial "Augmented Reality" zum Download

Vermittelte Kompetenzen

Fachkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler

  • nennen unterschiedliche Bakterienarten.
  • beschreiben den allgemeinen Aufbau einer Bakterienzelle.
  • zählen Krankheiten auf, die durch Bakterien verursacht werden.
  • erklären den Nutzen von bestimmten Bakterien.
  • stellen Nachteile für den Menschen dar, die durch Bakterien ausgelöst werden, zum Beispiel Krankheiten und deren Symptome.

Medien- und Methodenkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler

  • recherchieren frei zu einem Thema in verschiedenen Medien.
  • strukturieren eine Stoffsammlung.
  • erstellen ein Plakat mit relevanten Inhalten.
  • stellen ein Lernvideo her.
  • wissen, was Augmented Reality ist, und produzieren eine Augmented Reality-Umgebung.
  • bereiten eine interaktive Ausstellung zu einem bestimmten Thema vor und führen sie durch.

Sozialkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler

  • arbeiten in Gruppen zusammen.
  • setzen sich mit den anderen Gruppenergebnissen auseinander.
  • planen gemeinsam eine Ausstellung.
WM 2018 - Fußball im Unterricht
Autor
Portrait von Frank Lohrke Frank Lohrke

Zum Autoren-Profil

In Kooperation mit

Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft

Dieser Beitrag entstand mit Unterstützung der Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft.

ANZEIGE

Unsere neuesten Unterrichtseinheiten