Bewegungslehre - Leistungskurs Sport

Veröffentlicht am 04.03.2014
  • Sport
  • Sekundarstufe II
  • ein Kurshalbjahr
  • Ablaufplan, Video, Arbeitsblatt interaktiv, Primärmaterial, Recherche-Auftrag

Im Kurs Bewegungslehre geht es darum, Grundelemente und verschiedene Verfahren der Bewegungsanalyse im Sport kennenzulernen. Ausgangs- und Endpunkt ist dabei immer die selbst erlebte Sportpraxis, also eine Verbindung von Theorie und Praxis.

Vermittelte Kompetenzen

Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • Bewegungen beschreiben, in Phasen einteilen und Funktionen dieser Phasen analysieren.
  • Qualitätsmerkmale von Bewegung erstellen.
  • Zweckmäßige (optimale) Bewegungen zur Lösung eines Bewegungsproblems entwickeln.
  • biologische Eigenarten des menschlichen Körpers und physikalische Prinzipien zueinander in Beziehung setzen.
  • die inneren Prozesse der Bewegungssteuerung und Bewegungskoordination (Nervensystem, Muskulatur) erfassen.
  • das Phasenmodell des Bewegungslernens und des Entstehens von Fehlern kennenlernen.
  • Vorschläge für Lehr-/Lernprozesse erstellen und bei der Bewegungsanalyse digitale Medien einsetzen.

Themenauswahl

  • Was ist Bewegungslehre?
  • Bewegung von außen gesehen - So werden Bewegungen analysiert
  • Bewegung von innen gesehen - So steuern Sportler ihre Bewegungen
  • Vom Anfänger zum Könner - So werden Bewegungen gelernt
  • Projekt: Erstellung von Lehrmaterialien, Lehrprogrammen und Videofilmen

Kommentare zu dieser Unterrichtseinheit

Keine Kommentare gefunden!

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lehrer-Online Card von BSW
Avatar Rolf Dober

Jahrgang 1954. Er unterrichtet an einem Gymnasium in Wiesbaden die Fächer Sport, Religion, Ethik, Politik und Wirtschaft. Er betreut das Portal Sportpäd@gogik-Online.

weitere Beiträge des Autors

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.
ANZEIGE