Leichtathletik in der Schule

Veröffentlicht am 07.05.2002

Leichtathletik in der Schule kann sich nicht einfach an der "Wettkampfsportart Leichtathletik" orientieren, sondern muss eigene pädagogische Begründungen aufweisen.

  • die Vielfalt des Laufens, Werfens und Springens und die damit verbundenen Körper- und Bewegungserfahrungen einen stärkeren Stellenwert als normierte Bewegungsformen und Leistungsmessungen haben sollte.
  • die Erlebnisorientierung neben die Ergebnisorientierung treten sollte.
  • spielerische und sozial-kommunikative Elemente die Einzelsportart Leichtathletik beleben sollten.
  • Leistungsmessung und Leistungsbewertung verstärkt an den individuellen Möglichkeiten ansetzen sollte.

Zusatzinformation

Auf den umfangreichen Internetseiten des Projekts "Leichtathletik in der Schule" werden Unterrichtsideen, Anregungen und Materialien gesammelt und online zur Verfügung gestellt. Animationen, Grafiken und Bilder verdeutlichen Bewegungsabläufe und Übungsmöglichkeiten. Alle Materialien sind aus der Unterrichtspraxis heraus entstanden.

  • Leichtathletik in der Schule
    Das Online-Projekt "Leichtathletik in der Schule" bietet ergänzend zu diesem Artikel Unterrichtsideen, Anregungen und Materialien.

Keine Kommentare gefunden!

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lehrer-Online Card
Avatar Rolf Dober

Jahrgang 1954. Er unterrichtet an einem Gymnasium in Wiesbaden die Fächer Sport, Religion, Ethik, Politik und Wirtschaft. Er betreut das Portal Sportpäd@gogik-Online.

weitere Beiträge des Autors

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.