Schülerfirmen planen und gründen

  • Politik / SoWi
  • Sekundarstufe I, Sekundarstufe II
  • 4 bis 8 Unterrichtsstunden
  • Arbeitsblatt, Didaktik/Methodik, kooperatives Lernen, Recherche-Auftrag
  • 3 Arbeitsmaterialien

Mithilfe der Unterrichtseinheit setzen sich die Schülerinnen und Schüler mit den Kernfragen der Gründung einer Schülerfirma auseinander. Sie erfahren, welche Vorüberlegungen, Planungsschritte und Kompetenzen für die Neugründung oder die Reaktivierung bestehender Schülerfirmen relevant sind.

Beschreibung der Unterrichtseinheit

Die Schülerinnen und Schüler erfahren, was es bedeutet, eine Schülerfirma zu gründen. Sie lernen Konzepte für Schülerfirmen kennen, bekommen einen Überblick über einen Fahrplan zur Gründung einer Schülerfirma und setzen sich mit der Finanzplanung auseinander. In einem Typentest schätzen sie abschließend ihren eigenen Unternehmergeist und den ihrer Lernpartnerinnen und Lernpartner ein. 

Unterrichtsablauf

Inhalt
Sozial- / Aktionsform

Didaktisch-methodischer Kommentar

Die Gründung von Schülerfirmen im Unterricht planen

Schülerfirmen sind wie reale Unternehmen in vereinfachter Form. Sie ermöglichen Schülerinnen und Schülern, in einem rechtsgeschützten Rahmen eigenverantwortlich zu agieren und sich so auf die Berufswelt vorzubereiten. Die Lernenden werden in ihrer unternehmerischen Bildung gestärkt, indem sie mit hohem Bezug zur Lebenswelt an reale ökonomische, soziale sowie ökologische Fragestellungen herangeführt werden und Anleitungen für die mögliche Umsetzung erhalten.

Die Unterrichtseinheit gibt Schülerinnen und Schülern einen ersten Überblick über die Planungsschritte für die Gründung einer Schülerfirma. Sie soll Schülerinnen und Schüler motivieren, nach der Einführung selbst eine Idee für ein Schülerunternehmen zu entwickeln und umzusetzen oder eine schon bestehende Schülerfirma zu reaktivieren.

Vorkenntnisse

Die Unterrichtseinheit ist so aufgebaut, dass die Schülerinnen und Schüler eine gemeinsame Basis an Fachwissen aufbauen, deshalb sind keine Vorkenntnisse notwendig. Bereits vorhandene Erfahrungen mit der Gründung von Schülerfirmen können als ergänzende Bespiele in der Diskussion aufgegriffen werden.

Didaktische Analyse

Das Unterrichtsmaterial soll den Schülerinnen und Schülern das entsprechende Hintergrundwissen vermitteln, das für die Gründung einer Schülerfirma benötigt wird. Das Basiswissens vertiefen die Lernenden, indem sie verschiedene Übungen durchführen: Sie entwickeln zum Beispiel einen Businessplan und ermitteln den Kostenbedarf oder -überschuss eines Beispielunternehmens.

Methodische Analyse

Der Einstieg über ein praktisches Beispiel soll das Interesse der Lernenden wecken. Die verschiedenen Sozialformen sorgen für Eigenaktivität sowie den Austausch untereinander und innerhalb der gesamten Klasse. Das Wissen wird unter anderem über einen Fahrplan zur Gründung einer Schülerfirma, über das Schaubild eines Businessplans und über eine Vorlage zur Finanzplanung vermittelt.

Unterrichtsmaterial "Schülerfirmen planen und gründen" zum Download

Vermittelte Kompetenzen

Fachkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler

  • kennen verschiedene Formen von Schülerfirmen.
  • wissen, welche Schritte zu der Gründung einer Schülerfirma gehören und welche Rolle der Businessplan spielt.
  • erstellen einen Finanzplan und ermitteln die Rentabilität eines Beispielunternehmens.
  • wissen, welche Charaktereigenschaften und Fähigkeiten zum Unternehmergeist gehören. 

Medienkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler

  • üben sich in der gezielten Recherche nach relevanten Informationen zum Thema im Internet.
  • erweitern ihre Vortragsfähigkeit, indem sie die Ergebnisse der Kleingruppenarbeit präsentieren.

Sozialkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler

  • stärken ihre Teamfähigkeit durch Gruppenarbeit.
  • reflektieren den Unterschied zwischen Eigen- und Fremdwahrnehmung. 

Filme zum Thema Steuern und Finanzierung

Materialien zu Weihnachten

In Kooperation mit

DATEV-Stiftung Zukunft

Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit der DATEV-Stiftung Zukunft. 

Unsere neuesten Unterrichtseinheiten