Geisteswissenschaften

Handy ... und wann klingelt's bei dir?!

Veröffentlicht am 14.10.2008
  • Sekundarstufe I
  • Je nach gewähltem Umfang von einer Unterrichtsstunde bis zu einen Projekttag
  • Anleitung, Didaktik/Methodik, Projekt
  • 1 Arbeitsmaterial

Das Projekt "Handy … und wann klingelt's bei dir?!" regt Jugendliche an, ihren persönlichen Handygebrauch zu reflektieren und kritisch zu hinterfragen. Kreativ und selbstständig erarbeiten sich die Jugendlichen eigene Handlungsalternativen in ihrem täglichen Umgang mit dem Handy. Ziel des Projekts ist die Übernahme von Verantwortung durch Weitergabe dieses Wissens an andere Jugendliche über das Internet.

Didaktisch-methodischer Kommentar

Thematische Workshops

Im Rahmen des Projekts erarbeiten die Schülerinnen und Schüler verschiedene Aspekte des verantwortungsvollen Umgangs mit ihrem Handy. Wahlweise oder aufeinander aufbauend können die Themen Kosten, Kommunikation, Produktion und Recycling, Werbung und Status, Strahlung, Handy-Sucht und Technik behandelt werden. Die ausgearbeiteten Workshops bieten dazu Ablaufpläne, Arbeitsblätter, Ideen, Anregungen und Anleitungen.

Bildung für nachhaltige Entwicklung

Die zielgruppenspezifischen, partizipativen Methoden fördern die Gestaltungskompetenz im Sinne der Bildung für nachhaltige Entwicklung.

  • Vorbereitung und Einstieg
    Zum Einstieg in das Projekt sollen sich die Schülerinnen und Schüler damit beschäftigen, welche Rolle das Handy in ihrem Alltag spielt. (45 Minuten)
  • Finanz-Checker
    Die Schülerinnen und Schüler behandeln das Thema "Handy als Schuldenfalle" und präsentieren ihre Ergebnisse als Internetseite. (240 Minuten)
  • Kommunikation - A
    Anhand eines Rollenspiels und eines Streitgesprächs werden die Vor- und Nachteile der Kommunikation per Handy diskutiert. (270 Minuten)
  • Clever produzieren - A
    Über die Besprechung der Bestandteile und Inhaltsstoffe von Handys wird zum Thema Recycling übergeleitet. (260 Minuten)
  • Experten für Status und Werbung
    Ausgehend von der Frage, wie Werbung funktioniert, wird auch die Bedeutung von Handys als Statussymbol behandelt. (220 Minuten)
  • Strahlungs-Journalisten
    Durch eine Geschichte werden die Schülerinnen und Schüler für verschiedene gesundheitliche Aspekte der Handynutzung sensibilisiert. (255 bis 345 Minuten)
  • Sucht-Movie - A
    Zeitungsartikel und verschiedene Gruppenspiele dienen der Einstimmung auf das Thema "Handysucht". (220 Minuten)
  • Technik-Freaks
    Wie funktioniert das Telefonieren mit dem Handy? Und wie ist ein Handy aufgebaut? Zum Abschluss können Klingeltöne und Logos selbst gebastelt werden. (330 Minuten)
  • Abschluss
    Zum Abschluss kommen alle Gruppen wieder zusammen und präsentieren ihre Arbeitsergebnisse. (45 Minuten)
Download

Vermittelte Kompetenzen

Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • die gesellschaftliche und individuelle Handynutzung aus verschiedenen Perspektiven betrachten.
  • einen reflektierten, selbstbestimmten und verantwortungsbewussten Umgang mit dem Handy durch das Wissen um seine Risiken erlernen und umsetzen.
  • sich konkrete Probleme wie Verschuldung, sozialen Druck und Ausgrenzung bewusst machen. Dabei sollen sie ein Gegenbild zur Werbung entwickeln können.
  • sich mit den gesundheitlichen Folgen eines unüberlegten Handygebrauches auseinandersetzen. Sie bekommen einen Einblick in die aktuelle wissenschaftliche Diskussion über die Auswirkungen der Strahlenbelastung und erarbeiten Handlungsalternativen für deren Reduktion. Außerdem überlegen sie sich Strategien, wie sie "Herr über ihr Handy" bleiben, und finden kreative Auswege aus Handysucht und Verschuldung.
  • Einblick in die Produktionsbedingungen des Handys bekommen und die Wichtigkeit des umweltgerechten Recyclings erkennen.
  • das Handy als kreatives, technisches Werkzeug kennen lernen, das nicht nur für SMS und Telefonate zu gebrauchen ist.
  • gezielt in ihrer Medien- und Handykompetenz gestärkt werden.
  • Verantwortung übernehmen durch die Weitergabe ihres Wissens an andere Jugendliche in Form von eigenen Internetbeiträgen auf der Website Handy-Trendy.

Kommentare zu dieser Unterrichtseinheit

Keine Kommentare gefunden!

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Avatar Autorenteam "Handy..."

Christine Gross

Umweltpädagogin und Diplom-Geographin mit Schwerpunkt Naturschutz, Erholungsplanung und Geologie; seit 1998 freiberuflich als Natur- und Umweltpädagogin tätig

Bianca Kolleth

Medienpädagogin M.A. mit Schwerpunkt auf der aktiven Medienarbeit (Audio, Video und Multimediaseminare und Workshops mit allen Alterklassen, Leitung von Mediencamps, SchülerMedienLotsenausbilderin, Filmfestivaljurorin und vieles mehr)

weitere Beiträge des Autors

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.