Folter und Menschenrechtsverletzungen

Premium
  • Politik / SoWi / Religion / Ethik
  • Sekundarstufe I, Sekundarstufe II
  • 7 Unterrichtsstunden
  • Arbeitsblatt, Ablaufplan
  • 6 Arbeitsmaterialien

In dieser Unterrichtseinheit zum Thema Folter und Menschenrechtsverletzungen lernen die Schülerinnen und Schüler, welche Aussagen die "Allgemeine Erklärung der Menschenrechte" macht und ob es in manchen Ländern eine Missachtung der Grundsätze gibt.

Beschreibung der Unterrichtseinheit

Folter ist nicht etwa eine Maßnahme aus dem Mittelalter, sondern wird auch heute noch in vielen Ländern praktiziert und dies obwohl die betreffenden Länder die "Allgemeine Erklärung der Menschenrechte" anerkannt haben. 

Den meisten von uns sind die Menschenrechte selbstverständlich und in Umfragen stellt sich immer wieder heraus, dass die Menschen nur einen Bruchteil der insgesamt dreißig Menschenrechte kennen. In der vorliegenden Unterrichtseinheit lernen die Schülerinnen und Schüler nicht nur die Menschenrechte und die unterschiedlichen Konventionen kennen, sondern fragen sich auch, wo sie auf der Welt missachtet werden. Sie setzen sich unter anderem anhand des Milgram-Experimentes mit der Frage auseinander, wie Menschen zu Folterern werden. Abschließend recherchieren sie zum Fall Daschner und setzen sich kritisch mit der Frage auseinander, ob das Folterverbot immer und in jedem Fall gelten soll.

Den Zugriff auf die komplette Unterrichtseinheit inklusive der Downloads
erhalten alle Premium-Mitglieder.



Jetzt Premium-Mitglied werden
Unterrichtsmaterial "Folter und Menschenrechtsverletzungen" zum Download
Banner November Prämie Lehrer-Online
Autorin
Portrait von Dr. Anja Joest Dr. Anja Joest

Zum Autoren-Profil

Ergänzende Unterrichtseinheiten

Unsere neuesten Unterrichtseinheiten