Argumente gegen die Leugner des Holocaust

Immer wieder verbreiten Rechtsextremisten und Neonazis in Zeitschriften und im Internet die These von der Auschwitz-Lüge. Wie ihre Argumente aufgebaut sind und was Jugendliche ihnen entgegnen können, vermittelt diese Anregung für den multimedialen Geschichtsunterricht.

  • Deutsch / Geschichte
  • Sekundarstufe I
  • circa 8 Unterrichtsstunden
  • Ablaufplan, Arbeitsblatt, Primärmaterial, Recherche-Auftrag
  • 7 Arbeitsmaterialien

Beschreibung der Unterrichtseinheit

Die These, der Massenmord an über einer Million Juden und anderen Verfolgten in Auschwitz sei eine Lüge, beruht auf bewusst gewählten Halbwahrheiten und manipulierten Fakten. Sie ist historisch unhaltbar. Trotzdem ist es für Jugendliche schwierig, rechtsextreme oder neonazistische Argumente souverän zu widerlegen. Oft reagieren Schülerinnen und Schüler hilflos, wenn sie mit derartigen Thesen auf dem Schulhof konfrontiert werden. Die Unterrichtsanregung vermittelt Argumentationshilfen gegen revisionistische Sprüche von Neonazis. Im Zentrum des Unterrichts steht die Internetseite "Holocaust-Referenz: Argumente gegen Auschwitz-Leugner".

Den Zugriff auf die komplette Unterrichtseinheit inklusive aller Texte und Unterrichtsmaterialien erhalten Sie mit einer Premium-Mitgliedschaft.

Schon Premium-Mitglied?
Noch kein Premium-Mitglied? Jetzt informieren

Arbeitsmaterial "Holocaust-Leugner" zum Einzeldownload

Arbeitsmaterial "Holocaust-Leugner" zum Gesamtdownload

Vermittelte Kompetenzen

Inhaltliche Ziele

Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • die Argumentationsweise der Holocaust-Leugner an verschiedenen Beispielen untersuchen.
  • die Motive und Ziele der Holocaust-Leugner erkennen.
  • die These von der Holocaust-Lüge mithilfe von Quellenmaterial widerlegen lernen.
  • das Thema in der Klasse diskutieren.

Ziele aus dem Bereich Medienkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • Informationen zur Widerlegung der Holocaust-Lüge im Internet recherchieren.
  • sich inhaltlich mit der Website "Holocaust-Referenzen" auseinander setzen.
  • die Möglichkeiten der Verbreitung von Inhalten und Propaganda im Internet reflektieren und diskutieren.

Autorin

Avatar
Uta Hartwig

Zum Autoren-Profil

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.

Unsere neuesten Unterrichtseinheiten