Einen Praktikumsbericht schreiben: Inhalt, Sprache und Form beachten

Unterrichtseinheit

Dieses Unterrichtsmaterial zum Thema Praktikumsbericht bereitet die Lernenden darauf vor, selbstständig einen Bericht über ihr Schülerbetriebspraktikum anzufertigen. Neben inhaltlichen und formalen Gestaltungskriterien bildet die Förderung der Formulierungskompetenz einen didaktischen Schwerpunkt der Einheit. Mit Berichten und Beschreiben üben die Lernenden wesentliche fachmethodische Kompetenzen des Deutschunterrichts.

  • Deutsch / Kommunikation / Lesen & Schreiben
  • Sekundarstufe I, Sekundarstufe II, Berufliche Bildung
  • 4 Unterrichtsstunden
  • Arbeitsblatt, entdeckendes Lernen, Recherche-Auftrag, Übung, Ablaufplan, kooperatives Lernen, Internetressource
  • 6 Arbeitsmaterialien

Beschreibung der Unterrichtseinheit

Im Rahmen der Sekundarstufe I und/oder der Sekundarstufe II steht in den meisten Schulen ein Schülerpraktikum zur Berufsorientierung an. In diesem Zusammenhang schnuppern die Schülerinnen und Schüler für einen kurzen Zeitraum in einen Beruf ihrer Wahl hinein und fertigen zu ihren Erfahrungen im Praktikum einen Bericht an.

Diese Unterrichtseinheit bietet passend dazu praxisnahe, aktivierende Materialien zu den verschiedenen Modulen eines Praktikumsberichts. Die Schülerinnen und Schüler verfassen dabei exemplarisch Berichte eines Tages sowie Reflexionen über die Erwartungen an das Praktikum und zur persönlichen Auswertung die Erkenntnisse für die Berufswahl. Dabei werden ihnen die inhaltlichen, sprachlichen und formalen Anforderungen bei der Gestaltung eines Praktikumsberichts bewusst. Die Lernenden üben im Rahmen der Einheit sachliches Berichten und Beschreiben. Dabei verbessern sie ihren sprachlichen Ausdruck, indem sie nach angemessenen Formulierungen suchen und Texte auf der Grundlage festgelegter Kriterien zu Form, Inhalt und Sprache überarbeiten. Somit sind sie nach der Auseinandersetzung mit diesem Unterrichtsmaterial fähig, im weiteren Verlauf des Schuljahres einen Bericht über ihr eigenes Betriebspraktikum zu schreiben. 

Unterrichtsablauf

Inhalt
Sozial- / Aktionsform

Didaktisch-methodischer Kommentar

Das Thema Praktikumsbericht im Unterricht

Die Anfertigung eines Praktikumsberichts im Anschluss an ein Schulpraktikum stellt in vielen Schulformen am Ende der Sekundarstufe I oder auch zu Beginn der Sekundarstufe II eine Pflichtleistung im Fach Deutsch dar, die benotet wird. Ein gelungener Praktikumsbericht hilft darüber hinaus bei der beruflichen Orientierung und kann in diesem Zusammenhang eine wertvolle Entscheidungshilfe bieten. Vor diesem Hintergrund soll die Unterrichtseinheit die Lernenden dazu befähigen, die schriftliche Auswertung ihres Schulpraktikums inhaltlich, formal und sprachlich in optimaler Weise zu gestalten.

Vorkenntnisse

Sachliches Berichten und Beschreiben sind grundlegende Fachmethoden, die von den Schülerinnen und Schülern bei der Anfertigung eines Praktikumsberichts beherrscht werden müssen. Außerdem sollten die Lernenden in der Lage sein, auf der Grundlage von Informationen aus verschiedenen Quellen und eigenen Notizen einen strukturierten, sinnvoll gegliederten Text zu verfassen. Von entscheidender Bedeutung ist auch die Fähigkeit, reflektierend über Erfahrungen zu schreiben um diese zielführend auszuwerten. Da viele Schülerinnen und Schüler Schwierigkeiten haben, sich treffend und angemessen auszudrücken, liegt ein Schwerpunkt der Unterrichtseinheit auf der Förderung der Formulierungskompetenz. 

Didaktische Analyse

Die Unterrichtseinheit thematisiert inhaltliche, formale und sprachliche Aspekte bei der Gestaltung eines Praktikumsberichts, um die Schülerinnen und Schüler optimal auf die schriftliche Auswertung des eigenen Praktikums vorzubereiten. Zunächst vergleichen die Lernenden zwei Einleitungen von fiktiven Praktikumsberichten und erarbeiten auf dieser Grundlage allgemeine Kriterien, die beim Schreiben zu beachten sind. Bei der Zusammenfassung von stichpunktartigen Informationen über einen Praktikumsberuf und einen Praktikumsbetrieb steht die Förderung der Formulierungskompetenz im Vordergrund. Darauf zielt auch das Verfassen eines Tagesberichts aufgrund von vorgegebenen Notizen ab. Am Ende der Unterrichtseinheit überarbeiten die Schülerinnen und Schüler eine fiktive Reflexion über ein Praktikum. Dabei üben sie, Erkenntnisse und Schlussfolgerungen treffend, sachlich und zugleich kritisch zu formulieren. Insgesamt werden die Lernenden dazu befähigt, einen eigenen Praktikumsbericht aussagekräftig und sprachlich angemessen zu schreiben.

Methodische Analyse

Die Materialien fördern die Aktivität der Schülerinnen und Schüler in unterschiedlichen Sozialformen. Dabei hängt die methodische Gestaltung von den jeweiligen inhaltlichen Schwerpunkten und der Materialbasis ab: Im Rahmen einer arbeitsteiligen Partnerarbeit begutachten die Lernenden zwei Auszüge aus Praktikumsberichten, um daraus allgemeine Gestaltungskriterien abzuleiten. Schreibaufträge mit strukturierter Textproduktion anhand von vorgegebenen Informationen bearbeiten die Schülerinnen und Schüler einzeln. Bei der Reflexion über einen Ausgangstext mit anschließender Optimierung bietet sich die Arbeit in Kleingruppen an. Für den Lernzuwachs sind die Plenumsphasen am Ende der Stunden von zentraler Bedeutung: In diesen findet die Präsentation und Auswertung der Arbeitsergebnisse mit der gesamten Lerngruppe statt.

Den Zugriff auf das Downloadmaterial erhalten Sie mit einer Premium-Mitgliedschaft.

Schon Premium-Mitglied?
Noch kein Premium-Mitglied? Jetzt informieren

Unterrichtsmaterial "Praktikumsbericht" zum Download (PDF-Dateien)

Unterrichtsmaterial "Praktikumsbericht" zum Download (Word-Dateien)

Vermittelte Kompetenzen

Fachkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler

  • gestalten einen Praktikumsbericht inhaltlich aussagekräftig und informativ.
  • gliedern einen Praktikumsbericht sinnvoll.
  • beachten beim Schreiben eines Praktikumsberichts formale Gestaltungskriterien.
  • verbinden inhaltliche Genauigkeit mit sprachlicher Angemessenheit, indem sie sachlich, strukturiert und abwechslungsreich formulieren.

Medienkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler

  • nutzen zur Anfertigung eines Praktikumsberichts einen PC.
  • fügen Informationen aus verschiedenen Quellen zu einem strukturierten Text zusammen.

Sozialkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler

  • übernehmen bei Partnerarbeit und Gruppenarbeit Verantwortung für das Teamergebnis.
  • vertreten sachlich begründete Standpunkte, hören anderen zu und diskutieren fair.
  • präsentieren Arbeitsergebnisse im Plenum.

Aus unserem Lehrer-Online-Shop



Autor

Portrait von Lars Fedeler
Lars Fedeler

Zum Profil

Lizenzinformation

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.