Carnival in different countries

Unterrichtseinheit

Zentraler Bestandteil dieser Unterrichtseinheit ist eine Gruppenarbeit zu Karnevalsveranstaltungen an sechs ausgewählten Orten wie Köln in Deutschland, Rio de Janeiro in Brasilien oder New Orleans in den USA. Dabei wiederholen die Schülerinnen und Schüler sämtliche, für Abschlussprüfungen relevante skills.

  • Englisch
  • Sekundarstufe I, Sekundarstufe II
  • 2 bis 3 Unterrichtsstunden
  • Stationenlernen, Interaktives Quiz
  • 11 Arbeitsmaterialien

Beschreibung der Unterrichtseinheit

Passend zur Karnevalszeit oder als Zwischenübung bietet diese Unterrichtseinheit anhand eines alltagsnahen Themas eine ansprechende und abwechslungsreiche Stationenarbeit zu Karnevalsbräuchen weltweit. Folgende Feste und Orte werden innerhalb der Stationenarbeit vorgestellt: der Notting Hill Carnival in London, Köln in Deutschland, Venedig in Italien, Mardi Gras in New Orleans, Rio de Janeiro in Brasilien sowie Santa Cruz auf Teneriffa.Dabei wiederholen die Schülerinnen und Schüler stationsweise die skills reading, mediation, vocabulary, mixed grammar, speaking und listening/viewing sowie in der Gesamtzusammenfassung writing.

Ergänzend zu dieser Unterrichtseinheit stehen interaktive Übungen zur Wiederholung und Festigung von "carnival vocabulary" zur Verfügung.

Unterrichtsablauf

Inhalt
Sozial- / Aktionsform

Didaktisch-methodischer Kommentar

Das schülernahe Thema Karneval, der Aufbau der Einheit als Stationenlauf sowie die Tatsache, dass jede Station eine andere Kompetenz fördert, garantiert Abwechslung sowie ein hohes Maß an Motivation. Allerdings ist das Stationenlernen mit einem erheblichen Aufwand bei der Vorbereitung für die Lehrkraft verbunden. Die Unterrichtseinheit an sich sollte dann sehr geordnet ablaufen, sodass die Lehrkraft nur Hilfestellungen leistet und moderierend tätig ist.

Die Stationenarbeit zu "carnival in different countries"

Die Unterrichtseinheit ist für 30 Schülerinnen und Schüler mit je fünf Personen in 6 Gruppen geplant. Dies kann jedoch beliebig verändert werden. Jeder Schüler und jede Schülerin zieht nacheinander eines von 30 Kärtchen, auf dem die Flagge eines Landes abgebildet ist sowie eine Nummer von eins bis sechs. Die Zusammenstellung der Gruppen erfolgt somit willkürlich per Losverfahren. Nacheinander finden sich die Gruppenmitglieder an der jeweiligen Station mit der entsprechenden Nummer ein. Die Stationen sollten im Idealfall als Gruppentische gleichmäßig im Klassenzimmer verteilt werden. Nacheinander werden die sechs Stationen bearbeitet. Wichtig: Die Schülerinnen und Schüler gehen nicht selbstständig von einer Station zur nächsten, sondern nur auf Anweisung der Lehrkraft. Nur so ist gewährleistet, dass alles in geordneten Bahnen abläuft und sich keine Staus an einer Station bilden. Pro Station sollen etwa 10 bis 15 Minuten einkalkuliert werden.

Grundsätzlich ist es ratsam, wenn die Lehrkraft die diversen Anweisungen an jeder Station farbig ausgedruckt in ausreichender Anzahl bereitstellt. Die Lösungen sollten laminiert werden. Nach jeder Erarbeitungsphase kontrollieren sich die Schülerinnen und Schüler selbst. Am Ende der Unterrichtseinheit wird zur Ergebnissicherung im Plenum ein Arbeitsblatt als Zusammenfassung erarbeitet. Als Hausaufgabe bietet sich ein kleines guided writing an, bei dem die Lernenden mit vorgegebenen Vokabeln über ihren Lieblingskarneval schreiben.

Den Zugriff auf das Downloadmaterial erhalten Sie mit einer Premium-Mitgliedschaft.

Schon Premium-Mitglied?
Noch kein Premium-Mitglied? Jetzt informieren

Unterrichtsmaterial "carnival worldwide" zum Download (PDF)

Unterrichtsmaterial "carnival worldwide" zum Download (Word)

Vermittelte Kompetenzen

Fachkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler

  • reaktivieren und erweitern ihr bereits vorhandenes Vorwissen.
  • erhalten einen Einblick in die Karnevalskulturen in ausgewählten Ländern.
  • bereiten sich auf die Aufgabentypen der Abschlussprüfung vor.

Medienkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler

  • üben sich im Umgang mit dem PC/Laptop.

Sozialkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler

  • halten sich an Gesprächsregeln im Unterrichtsgespräch.
  • sind diszipliniert beim Arbeiten mit dem PC.
  • arbeiten gut und respektvoll in ihren individuellen Gruppen.


Autor

Portrait von Martin Ehrensberger
Martin Ehrensberger

Zum Profil

Lizenzinformation

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.