Technisches

Das wohl bekannteste Beispiel eines Wiki dürfte die freie Enzyklopädie Wikipedia sein, in der kooperativ und weltweit ein immenser Wissensspeicher entsteht - den auch Schülerinnen und Schüler schon intensiv nutzen.

Wiki und Mediawiki im Schulnetzwerk

Für Wikis hat sich eine sehr einfache Programmiersprache (erheblich schlichter als etwa HTML) etabliert. Es gibt eine Vielzahl verfügbarer Software. Die technische Basis für Wikipedia ist Mediawiki - leistungsfähig, ergonomisch und OpenSource, mithin kostenfrei verfügbar. Mediawiki basiert auf PHP und MySQL und ist damit auf so gut wie jedem Apache-Webserver (Wampp, Lampp und so weiter) lauffähig. Es sollte mithilfe eines Administrators kein Problem sein, die Software zu installieren, zumal die Entwicklergemeinschaft vorzügliche Dokumentationen und Hilfestellungen anbietet.

Wiki-Bedienung

Für jede Seite im Wiki gibt es vier über Reiter erreichbare Bereiche:

  • die eigentliche Seite,
  • die auf die Seite bezogene Diskussion,
  • den Editor,
  • und die Versionsgeschichte.

Der Administrator erhält Zugriff auf einige weitere Funktionen, kann etwa das Bearbeiten der Seite sperren. Der Editor ist extrem einfach zu bedienen und bietet die nötigsten Funtionen (Schriftformatierung, Einfügen interner und externer Links, Einfügen von Bildern und Mediendateien, einen einfachen Formeleditor). Auch eher technikfremde Schülerinnen und Schüler (und auch Lehrerinnen und Lehrer) kommen sehr schnell damit zurecht.

Autor
Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.

In Kooperation mit

ZEUS - Zeitung und Schule

Lehrer-Online und ZEUS regen Lernende zu journalistischer Arbeit im Web an.