Meta-Kognition: learning contract und E-Portfolio

Ein Lernvertrag, ein E-Portfolio und ein Lerntagebuch sollen das aktive Hinarbeiten auf inhaltlich definierte Ziele fördern.

Lernvertrag, E-Portfolio und Lerntagebuch

Methoden und Inhalte erarbeiten

Um die bewusst reflektierte Verwendung von Methoden und das aktive Hinarbeiten auf inhaltlich definierte Ziele zu fördern, arbeitet "English for Glass Professionals" mit einem Lernvertrag und einem E-Portfolio.

Lernvertrag

Der Lernvertrag wird zwischen Lernenden und Lehrenden sowie zwei Lernpaten (Schülerinnen und Schüler) geschlossen. Im Vertrag werden konkrete Lernziele genannt - auf der Inhalts- sowie auf der Methodenebene. Ebenso konkret werden Lernetappen definiert. Die Lernpaten verpflichten sich, den Lernenden zu unterstützen. Hier wird sowohl auf selbstorganisiertes Lernen als auch auf kooperatives Lernen gesetzt.

E-Portfolio als Lerntagebuch

Das Portfolio als Lerntagebuch besteht aus einem stark reduzierten Arbeitsblatt zur Selbstreflexion, das am PC als E-Portfolio geführt, aber auch ausgedruckt und per Hand ausgefüllt werden kann. Wichtige Komponente: Bewertungsfreiheit und begleitende Beratung durch die Lehrkraft. Dadurch werden Leistungs- deutlich von Lernphasen getrennt und Lehrerinnen und Lehrer können flexibel auf individuelle Leistungsunterschiede mit heterogenen Förderangeboten eingehen.

Autorin
Avatar Dr. Stephanie Merkenich

Zum Autoren-Profil

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.