Winter in den Alpen

Premium
  • Sprache
  • Lesen und Schreiben / DaF / DaZ
  • Primarstufe
  • Arbeitsblatt

Das Thema Winter in den Alpen erarbeiten die Lernenden mit diesem Unterrichtsmaterial spielerisch: Die Arbeitsblätter zeigen auf Fotos die Aussicht auf die Berge, die Tiere und machen Lust auf Skifahren, Snowboarden und Wandern.

Beschreibung

Wie heißt der höchste Berg Deutschlands? Wo liegen die Alpen? Und: wie hoch ist der Mont Blanc? All diese Fragen klären die Schülerinnen und Schüler der Grundschule oder der Sekundarstufe I mit diesem motivierenden Unterrichtsmaterial für die Fächer DaF oder DaZ, Lesen und Schreiben sowie für den Sachunterricht.

Auf zwei Seiten entdecken die Lernenden spielerisch, welche Tiere in den Alpen beheimatet sind und in was sie im Urlaub in den Bergen unternehmen und erleben können. Dabei erfahren sie zum Beispiel, dass ein kleiner Teil der Alpen in Deutschland liegt, die Zugspitze 2963 Meter hoch ist und die Alpen vor 135 Millionen Jahren entstanden sind. Authentische Aufnahmen von Murmeltier, Adler, Steinbock und Braunbär motivieren zusätzlich zum Lesen.

Je nach Schwerpunkt und Lerngruppe lassen sich mit diesem Material im Unterricht unterschiedliche Kompetenzen fördern. In Deutsch als Fremd- oder Zweitsprache sowie auch im muttersprachlichen Deutschunterricht kann der Fokus auf der Lesekompetenz und dem Wortschatz liegen, während im Sachunterricht eher die Landeskunde im Vordergrund steht. Auch als Exkurs im (fachfremden) Vertretungsunterricht kann die Kopiervorlage spontan eingesetzt werden.

Den Zugriff auf das komplette Arbeitsmaterial inklusive der Downloads
erhalten alle Premium-Mitglieder.



Jetzt Premium-Mitglied werden
Unterrichtsmaterial "Winter in den Alpen" zum Download
Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.

In Kooperation mit

Auswärtiges Amt

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit dem Auswärtigen Amt.

Goethe Institut

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit dem Goethe Institut.