fragFINN: Der sichere Surfraum für Kinder

fragFINN bietet einen sicheren Surfraum für Kinder von sechs bis zwölf Jahren. Mit der Kindersuchmaschine auf fragFINN.de finden Kinder nur kindgeeignete und von Medienpädagogen überprüfte Internetseiten.

Sich im "Internetdschungel" zurechtzufinden, setzt ein hohes Maß an Medienkompetenz voraus. Würde man Kinder in der Grundschule von Beginn an auf Suchmaschinen für Erwachsene "loslassen", wären sie wohl verloren in den Wirren des World Wide Web. Deshalb startete im Jahr 2007 die Website fragFINN, die neben der kindgerechten Suchfunktion noch so einiges andere zu bieten hat. Hinter fragFINN steht eine umfangreiche Liste aus für Kinder interessanten und unbedenklichen Internetangeboten. Diese Liste kindersicherer Internetseiten, die sogenannte Whitelist, wird täglich aktualisiert, ergänzt und permanent geprüft.

Der Kinderbereich

Überblick über den Kinderbereich

Die Startseite der Kindersuchmaschine fragFINN.de bietet zum Beispiel folgende Rubriken:

  • Surftipp des Tages
    Der Surftipp des Tages stellt täglich eine für Kinder interessante Website vor.
  • Stöberecke
    Ganz wie der Name schon sagt, findet man hier aktuelle "Klicktipps" zum Stöbern.
  • Spielen
    In dieser Rubrik gibt es zahlreiche Links zu tollen Spielseiten, die kurz beschrieben werden.
  • Chatten
    Wer chatten möchte, kann aus verschiedenen sicheren und moderierten Chats auswählen.
  • Top 10
    Die Top 10 stellen die besten zehn Links zu einem bestimmten Thema vor, wie zum Beispiel zu Sprachen oder Kinderbuch-Autoren.
  • Nachrichten
    Wer sich aktuell und kinderleicht über Nachrichten informieren möchte, findet hier Direktlinks zu ausgewählten Nachrichtenseiten für Kinder.
  • Deine Frage an Finn
    Hier können Kinder eine Frage an Finn stellen und erhalten Links zu Kinderseiten, die die Frage beantworten.

Für Eltern und pädagogische Fachkräfte

Info-Bereich

Zu jeder seriösen Seite sollte ein Info-Bereich gehören, der Eltern über Inhalte und Funktionen der Website genau informiert. Diese Seite bietet fragFINN.de natürlich auch. Neben diesen Informationen finden Lehrkräfte hier methodisch-didaktische Tipps für den Einsatz der Website im Unterricht und Unterrichtseinheiten inklusive Arbeitsmaterialien für den sofortigen Einsatz.

Eigene Startseite für den Schulunterricht

Für den Einsatz im Schulunterricht hat fragFINN zusätzlich eine eigene Startseite geschaffen. Unter www.schule.fragFINN.de können Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte Recherchen im Internet durchführen. Freizeitelemente werden dort bewusst ausgespart, damit im Unterricht der Fokus auf das konzentrierte Suchen und Finden von Inhalten gelegt werden kann. Damit reagiert der fragFINN e. V. auf Anregungen und Wünsche vieler Lehrerinnen und Lehrer, die fragFINN bereits in ihrem Unterricht einsetzen.

Fazit

fragFINN.de ist eine Kindersuchmaschine, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, Kinder in einem geschützten Raum das Surfen erlernen zu lassen. Diesen sicheren Surfraum macht fragFINN den Kindern zugänglich. Die Seite ist übersichtlich, sodass sich schon jüngere Kinder prima zurecht finden können. Insgesamt eine tolle Hilfe für "Internetneulinge", die das Suchen und Finden zunächst in einem geschützten Raum üben möchten.

In Kooperation mit

fragFINN e. V.

Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit fragFINN e. V.