Arbeitsorganisation: Leistung auf den Punkt gebracht

Veröffentlicht am 09.05.2012

Ursprünglich aus der Arbeitswelt kommend, hat das Phänomen Stress viele Erwachsene schon lange "fest im Griff". Doch zunehmend etabliert sich das Gefühl von Überforderung auch in Familie und Schule und erreicht damit auch Kinder und Jugendliche.

Beschreibung der Unterrichtseinheit

Kinder und Jugendliche, die unter Leistungsangst leiden, nehmen die Anforderungen in der Schule als persönliche Bedrohung wahr. Klassenarbeiten und mündliche Prüfungen erzeugen bei ihnen schon im Vorfeld schlaflose Nächte und andere Stressreaktionen. Die Unterrichtsmaterialien zeigen Wege auf, die Leistungsangst in der Schule in den Griff zu bekommen und aus dem Teufelskreis der sich selbst verstärkenden Angst auszubrechen.

Didaktisch-methodischer Kommentar

Prüfungs- oder Leistungsangst kann auf zwei verschiedene Komponenten zurückgeführt werden. Zum einen kann sie auf einer Realangst beruhen - aufgrund mangelnder oder falscher Vorbereitung - und zum anderen auf einer irrationalen Angst, basierend auf dem "gelernten" Umgang mit der Angst im Zusammenhang mit Prüfungssituationen. Es ist wichtig, den Schülerinnen und Schülern Handlungskompetenzen zu vermitteln, mit denen sie Prüfungsangst bewältigen und positiv nutzen können.

Vermittelte Kompetenzen

Die Schülerinnen und Schüler

  • setzen sich mit dem Thema Angst im Allgemeinen auseinander.
  • eignen sich neue Lernstrategien an.
  • können sich aktiv auf Themen vorbereiten, deren Bearbeitung ihnen schwerer fällt.
  • nehmen eine Aufgabe als Herausforderung an.
  • erkennen, dass man aktiv etwas gegen Versagensängste tun kann.
  • können den Handlungskreis in jedem Fach einsetzen.

Kommentare zu dieser Unterrichtseinheit

Keine Kommentare gefunden!

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Premium-Mitgliedschaft
Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.

In Kooperation mit

Schulportal "Lernen und Gesundheit" der DGUV

Dies ist ein Beitrag des Schulportals "Lernen und Gesundheit" der DGUV.