Härten von Stahl – Was passiert im Gefüge des Werkstoffes?

Premium
  • Technik
  • Metalltechnik
  • Berufliche Bildung, Sekundarstufe II
  • Video, Interaktives Quiz

Mithilfe eines Erklär-Videos und einer interaktiven Übung lernen Schülerinnen und Schüler die Veränderungen im Gefüge von Stahl beim Härten und Anlassen kennen. Ein Quiz unterstützt die Festigung des Gelernten.

Beschreibung

Das Härten von Stahl ist eine Wärmebehandlung. Stähle bekommen durch diese Wärmebehandlung eine größere Härte und werden verschleißfester. Unter Härte versteht man den Widerstand, den ein Werkstoff dem Eindringen eines noch härteren Körpers entgegensetzt. Beim Härten und Anlassen von Stahl wird das Gefüge des Werkstoffes geändert. Im Video wird anschaulich gezeigt, wie sich das Kristallgitter des Stahls beim Erwärmen, beim schnellen und beim langsamen Abkühlen verändert. Die Kenntnis dieser grundlegenden Vorgänge der Wärmebehandlung sind eine gute Voraussetzung für das Verstehen der Eigenschaften des gehärteten Stahls.

Den Zugriff auf das komplette Arbeitsmaterial inklusive der Downloads
erhalten alle Premium-Mitglieder.



Jetzt Premium-Mitglied werden
H5P-Datei "Härten von Stahl" zum Download

Vermittelte Kompetenzen

Fachkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler

  • lernen den grundsätzlichen Ablauf der Wärmebehandlung von Stahl kennen.
  • entwickeln Verständnis grundlegender Gefügeveränderungen bei der Wärmebehandlung von Stahl.

Medienkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler

  • nutzen den PC/Laptop als Medium (Präsenz- und Distanz-Unterricht).
  • vertiefen den Umgang mit digitalen Formaten.
  • eignen sich selbstständig Wissen mit Lernvideos und interaktiven Übungen an.
Autor
Avatar Wolfgang Hesse

Zum Autoren-Profil

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.