Blog für Referendare | Annas Blog auf Lehrer-Online

Ein Jahr Referendariat und das Examen rückt näher

Blog

Salut, meine Lieben!

Die ersten drei Wochen nach den Sommerferien sind vorbei und es gibt schon wieder jede Menge zu berichten…

Direkt in der ersten Woche hatte unser kompletter Refi-Durchgang eine Vollversammlung in der Aula. Ich hatte noch überlegt, was da wohl kommt... Der Anlass hätte tatsächlich nicht wichtiger sein können, es ging nämlich um das Examen, welches für unseren Jahrgang im März 2020 stattfinden soll. Die Vorbereitung aufs Examen beginnt aber jetzt schon – im September. So müssen wir bis Ende September den Examenstag festgelegt haben. Die Listen dafür wurden letzten Montag ausgehängt. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie groß der Andrang vor den Listen bereits um 8 Uhr morgens war!

Ich persönlich bin es ein bisschen ruhiger angegangen und habe mich erst am nächsten Tag eingetragen. Als ich meinen Namen in die Liste geschrieben habe, sind mir so viele Gedanken durch den Kopf gegangen... Allein die Vorstellung, dass die ganze bisherige berufliche Laufbahn von einem Tag (!) abhängig sein kann, ist schon heftig!!! An diesem Tag wird entschieden, ob man den Lehrerberuf ausüben darf oder eben nicht. Das Referendariat ist einfach ein so verrücktes System – oder wie seht ihr das? ;-)

Zusätzlich mussten wir uns auch schon für einen Fachleiter entscheiden, der uns am Examenstag begleitet. Es ist nämlich so, dass wir nur einen von unseren beiden Fachleitern mitnehmen dürfen; für das andere Fach wird dann ein Fremdprüfer eingesetzt. Mir ist die Entscheidung überhaupt nicht schwergefallen: Ich habe mir überlegt, welcher der beiden mir am Prüfungstag wohl ein besseres Gefühl geben würde und schon war die Wahl getroffen. :-) Letztendlich wird es sich aber erst am Examenstag zeigen, ob ich mich richtig entschieden habe...

Ihr merkt schon, auch wenn das Examen noch so weit weg ist, es mussten jetzt schon weitreichende Entscheidungen getroffen werden. Um ehrlich zu sein, kann ich es gar nicht glauben, dass schon fast ein ganzes Ref-Jahr hinter mir liegt. Die Zeit fliegt nur so... Geht es euch auch so? Einerseits ist es super, dass diese stressige Zeit so schnell vorübergeht, andererseits, wenn ich an das Examen denke, fühle ich mich noch gar nicht so richtig vorbereitet. Ich hoffe, dass mein Gefühl nach den letzten drei UBs besser wird. Mal schauen, ich werde euch berichten! :-)

Liebe Grüße, eure Anna

Kommentare

Keine Kommentare gefunden!

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Mehr Blogbeiträge von Anna aus dem Referendaralltag