Digitales Lehrwerk
Deutsch-deutsche Geschichte

Die Fluchtgeschichte von Marienetta, Falko und Peter

  • Geisteswissenschaften
  • Geschichte
  • Sekundarstufe I, Sekundarstufe II
  • Arbeitsblatt

In diesem Arbeitsblatt beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler mit dem Schicksal von Marienetta Jirkowsky und ihrem gescheiterten Fluchtversuch.

Beschreibung

Der Tod von Marienetta Jirkowsky bewegte wochenlang die Menschen in der DDR und im Westen. Gemeinsam mit ihren zwei Freunden hatte sie in einer Novembernacht versucht, die Grenzanlagen zu überwinden. Während Falko und Peter die Flucht in den Westen gelang, wurde Marienetta von Grenzsoldaten erschossen.

Die Schülerinnen und Schüler setzen sich mit den Beweggründen der Flüchtenden auseinander, analysieren die Reaktion des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) und die Einflussnahme auf Falko und Peter im Westen.

Vermittelte Kompetenzen

Sachkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler

  • beschreiben den Aufbau der Grenzanlagen und die Aufgabe der Grenzsoldaten.
  • nennen Motive und Konsequenzen für die Flüchtenden Marienetta, Falko und Peter.
  • erhalten einen Einblick in die unterschiedliche Medienberichterstattung in der DDR und der Bundesrepublik über die Flucht.
  • zeigen den Einfluss des MfS auf die Angehörigen von Marienetta und die Berichterstattung auf.

Methodenkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler

  • recherchieren in verschiedenen Medien nach weiterführenden Informationen zu den verschiedenen Inhalten der Arbeitsblätter.
  • fassen Ergebnisse ihrer Recherche in Form von Präsentationen zusammen.
  • interpretieren Zeitungsartikel, Bildquellen und Berichte von inoffiziellen Mitarbeitern.

Urteilskompetenz

Die Schülerinnen und Schüler 

  • diskutieren die Rolle des MfS in der DDR und analysieren, wie die Aufarbeitung nach dem Mauerfall erfolgte.
  • analysieren die Lebensumstände der DDR-Bürger und überlegen, ob sie selbst bereit gewesen wären die Risiken einer Flucht auf sich zu nehmen.
  • beurteilen den Umgang mit und die Aufarbeitung der Geschehnisse rund um den tödlichen Fluchtversuch von Marienetta.

Gefördert durch

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Dieses Projekt wurde gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie www.bmwi.de

Projektbüro und Herausgeber

Die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur (Bundesstiftung Aufarbeitung) koordinierte als Projektbüro das Projekt.

www.bundesstiftung-aufarbeitung.de

Die Stiftung Jugend und Bildung ist der Herausgeber des Projekts.

www.jugend-und-bildung.de

Eigene Mappen

Lernraum

Informationen zum Lernraum

In Kooperation mit

Zeitzeugenbüro

Das Portal www.zeitzeugenbuero.de ist ein Angebot der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur. Dort können bundesweit Zeitzeugen zur Geschichte von Demokratie und Diktatur nach 1945 recherchiert und kontaktiert werden. Über das Portal können darüber hinaus Biografien recherchiert, Unterrichtsmaterialien heruntergeladen und Anregungen für Exkursionen, Projekttage, Veranstaltungen und Vorträge gefunden werden. Die Online-Plattform ermöglicht außerdem die Recherche von Themen und Erinnerungsorten sowie didaktischen Materialien.