Blog digitale Schule

Podcast "Homeschooling hautnah" Folge 6: Schulleiter aus Thalmässing

In der 6. Ausgabe unseres Podcasts "Homeschooling hautnah" erzählt uns Christian Graf, seit Sommer Schulleiter an der GMS Thalmässing, wie sein Start als Rektor in diesen besonderen Zeiten verlief und wie seine Schule die aktuellen Hürden meistert.

Seit dem Sommer arbeitet Christian Graf als Rektor an der GMS Thalmässing in Bayern. Der Start an der neuen Schule verlief insgesamt sehr gut, da er unter anderem tatkräftig von seiner erfahrenen Konrektorin unterstützt wurde. Dennoch waren die Rahmenbedingungen alles anderes als einfach: Zusätzlich zum Stress, den es ohnehin zum Start der neuen Arbeitsstelle gab, kam auch noch Corona mit all seinen Nebenschauplätzen hinzu. 

Digitale Ausstattung als Must-have?

Die Schulschließung im Frühjahr hat viele Schulen eiskalt getroffen: Von heute auf morgen musste auf Fernunterricht umgestellt werden. Für die GMS Thalmässing war das allerdings vergleichsweise unproblematisch. Die Schule verfügte bereits im Vorfeld über eine solide digitale Grundausstattung. Somit waren viele Schülerinnen und Schüler im Umgang mit technischen Geräten vertraut, was das Homeschooling deutlich vereinfacht hat. Auch im Unterricht vor Ort spielt Digitalität seit jeher eine große Rolle. Jeder Klassenraum verfügt beispielsweise über ein Smartboard, das in Kombination mit der passenden Software regelmäßig im Unterricht eingesetzt wird. 

Christian Graf betont allerdings auch, dass die digitale Ausstattung seiner Schule nur als Hilfsmittel für den Unterricht zu verstehen ist. Sie wird dort eingesetzt, wo es Sinn ergibt. Die Ausstattung ist stets nur eine Ergänzung zum analogen Unterricht. Eine Digitalisierung nur zum Zwecke der Digitalisierung ist nicht sinnvoll und bietet keinen Mehrwert für die Lernenden.

Lerneffekte

Nicht nur für die GMS Thalmässing war dieses Jahr in jeder Hinsicht besonders und lehrreich. Für Christian Graf hat sich gezeigt, dass der Präsenzunterricht nicht vollständig zu ersetzen ist. Die Unterschiede in der digitalen Ausstattung der Schülerinnen und Schüler sorgen unter anderem dafür, dass Lernen im Homeschooling unter ungleichen Voraussetzungen stattfindet. Zudem lebt der Unterricht an der GMS Thalmässing und auch an anderen Schulen vom direkten Austausch und der Beziehung zwischen Lehrkraft und Lernenden. Diese Beziehung kann nicht aufrechterhalten werden, wenn der Unterricht ausschließlich vor einem Computer stattfindet. Außerdem hat sich gezeigt, dass einige wenige Schülerinnen und Schüler diese Möglichkeit nutzen, um sich aus dem Unterricht hinauszunehmen. Daher hofft Christian Graf und auch das ganze Kollegium, dass das Jahr 2021 endlich wieder etwas Normalität in die Schulen zurückbringt.

Hinweis: Das Interview wurde bereits Ende November und somit vor den Schulschließungen in Bayern geführt.

Kommentare

Keine Kommentare gefunden!

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Aus unserem Lehrer-Online-Shop

Mehr Blogbeiträge Digitale Schule

In unserem Blog "Digitale Schule" geben Lehrkräfte und Bildungsexperten Praxis-Berichte, Tipps und Anregungen zum Unterrichten mit digitalen Medien.