Checkliste

Anordnung von Bildschirm, Tastatur, Maus und Kabeln

Bildschirm

  • Die Anordnung von Bildschirm, Tastatur und Maus darf keine verdrehte oder permanent schiefe Kopf- bzw. Körperhaltung hervorrufen.
  • Die oberste Bildschirmzeile sollte ungefähr in Augenhöhe des Kindes liegen, eher etwas darunter.
  • Der Abstand des Kindes zum Bildschirm sollte ca. 50 cm betragen.
  • Blendender Lichteinfall auf den Bildschirm ist äußerst störend und muss vermieden werden.
  • Bei der Aufstellung im Klassenraum gilt es zu bedenken, dass die Strahlung des Bildschirms an der Rückseite stärker ist als vorn und so Kinder nicht direkt dahinter ihren Arbeitsplatz haben sollten.
  • Ein chronisch flackernder oder in anderer Form defekter Bildschirm darf nicht verwendet werden. Achten Sie auf fachgerechte Entsorgung.

Tastatur und Maus

  • Die Stellfüße sind einzuklappen, damit keine erhöhte Neigung der Tastatur das Handgelenk belastet.
  • Eine "griffige" Mausunterlage sollte vorhanden sein
  • Mit den Linkshänder - Kindern sollte die Tastenbelegung der Maus (Systemsteuerung) entsprechend eingeübt werden.

Elektrik

  • Stolper/Sturz- oder Stromschlaggefahr durch lose hängende oder liegende Kabel muss vermieden werden.
  • Gefahr durch gequetschte oder beschädigte Leitungen ist unbedingt auszuschließen.
  • Auf in der Luft hängende Steckerleisten sollte keine Zugbelastung erzeugt werden.

Daher verbietet es sich leider

  • dass Monitor und Tastatur auf nur einem normalen Schülertisch untergebracht sind und sich das Gesicht des Kindes zu dicht vor dem Monitor befindet.
  • dass ein seitlich aufgestellter Monitor mit der Tastatur daneben zu einer stark verdrehten Körperhaltung führt.
  • dass der Monitor auf dem Desktop steht und die Kinder immer hinaufschauen müssen.
  • dass defekte oder ungeeignete alte Bildschirme weiter genutzt werden.
  • dass ein Kind der Klasse hinter einem Bildschirm seinen Arbeitsplatz hat.
  • dass Licht von hinten ungehindert auf den Bildschirm fällt.
  • dass Kabel auf dem Boden quer durch die Klasse verlaufen.
  • dass Steckerleisten mit mehreren angeschlossenen Steckern in der Luft hängen und so der Zug durch das Gewicht dazu führt, dass sich Leitungen aus den Steckerbuchsen lösen und Gefahrenquellen entstehen.

Weitere Inhalte

Autorin
Avatar Brigitte Dörpinghaus

Zum Autoren-Profil

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.