Kategorien der Anfragen

Die Kategorien der einzelnen Anfragen verdeutlichen die Aufgabengebiete der Europäischen Agentur und spiegeln in diesem Zusammenhang die Arbeit des nationalen Netzwerks wider.

Im Zusammenhang mit einer intensiven Öffentlichkeitsarbeit auf nationaler und europäischer Ebene ist ein deutlicher Anstieg der Nachfragen zu beobachten. Während 1997 circa zwei bis drei E-Mail-Anfragen pro Tag an die nationale Koordinatorin adressiert waren, hat sich die Zahl bis Ende 2003 auf circa 15-18 Anfragen pro Tag gesteigert. Die Ursachen hierfür sind zum einen in der Weiterentwicklung der Informations- und Kommunikationstechnologien sowie in einem selbstverständlicheren Umgang mit diesen Medien zu sehen. Zum anderen ist die EA und ihre Möglichkeit der Nutzung im In- und Ausland bekannter geworden.

Steigende Nachfrage auf nationaler und internationaler Ebene

Neben Anfragen aus dem europäischen und internationalen Ausland - unter anderem aus Australien, Amerika, Südkorea, China, Honduras - ist auch eine Zunahme an nationalen Anfragen zu verzeichnen. In zwei Kurzstichproben im Zeitraum September bis Dezember 2000 und März/April 2001 ist eine deutliche Zunahme an Kontakten von 9,9 auf 14,7 pro Tag zu verzeichnen. Circa 60 Prozent bestanden aus europäischen und internationalen, 40 Prozent aus nationalen Kontakten. Hierbei war und ist sowohl ein Nord-Süd-Gefälle als auch ein "Neue-Alte Bundesländer-Gefälle" zu beobachten. Der überwiegende Nutzerkreis besteht gegenwärtig aus Vertretern der Bildungspolitik, der Forschung, der Aus- und Fortbildung und der Personen, die sich noch in der Ausbildung befinden. Eine leichte Zunahme ist aus der Gruppe der Praktiker, der Lehrkräfte, der Eltern sowie aus Verbänden und Vereinen zu verzeichnen.

Autorin
Avatar Anette Hausotter

Zum Autoren-Profil

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.