Barrierefreiheit - Definition und Kenndaten

Was ist "Barrierefreiheit" und welche Fakten sprechen dafür, Webseiten barrierefrei zu gestalten?

Begriffsdefinition

Eine Behinderung stellt für die Beeinträchtigten immer eine Einschränkung dar. Viele zusätzliche Einschränkungen entstehen durch Gedankenlosigkeit oder Unwissen gesunder Menschen. Insbesondere diese "erzeugten" Einschränkungen werden im Sinne der Barrierefreiheit als Barrieren für behinderte Menschen bezeichnet.

Kenndaten des Statistischen Bundesamts

Laut statistischem Bundesamt (StBA) litten Ende 2002 in Deutschland 1,1 Millionen Menschen unter dem Verlust, Teilverlust oder Funktionseinschränkungen von Gliedmaßen. Hinzu kommen cirka 16.000 querschnittsgelähmte Menschen. Etwa 155.000 Deutsche sind blind, 550.000 sehbehindert und 236.000 gehörlos oder schwerhörig.

Beeinträchtigungen im Alter

Ab dem Alter von 65 Jahren (im Jahr 2000 waren das laut StBA 16,26 Prozent der Gesamtbevölkerung Deutschlands) leiden 50 Prozent aller Menschen unter mehr oder weniger schwerwiegenden Beeinträchtigungen wie Sehschwäche, Farbenblindheit (10 Prozent aller Männer, 5 Prozent aller Frauen) oder Hörschwächen. Diese Beeinträchtigungen wirken sich trotz zusätzlicher Geräte wie beispielsweise Bildschirmlupen teilweise beträchtlich auf die Fähigkeit der Betroffenen aus, bestimmte Internetinhalte erkennen und interpretieren zu können.

Internetnutzung ...

Vergleicht man in Deutschland das Internet-Nutzungsverhalten von behinderten Menschen mit dem nicht permanent beeinträchtigter Menschen, so stellt man fest, dass 42 Prozent aller nicht behinderten Menschen und 80 Prozent aller behinderten Menschen das Internet nutzen.

... und dabei erfahrene Barrieren

Laut Umfragen des Bundeswirtschaftsministeriums bemängeln 46 Prozent der befragten behinderten Menschen die mangelhafte Abrufbarkeit von Internetinhalten mithilfe von Spezialgeräten, 43 Prozent beschwerten sich aufgrund fehlender Linearität in der Webseitengestaltung ("klare Linie") und der daraus resultierenden Navigationsschwierigkeiten. Je nach Art der Behinderung, von der ein Mensch betroffen ist, differieren die spezifischen Schwierigkeiten bei der Internetnutzung beträchtlich. Entsprechend sind die Einschränkungen, denen behinderte Menschen unterliegen, für einen nicht behinderten Menschen intuitiv auch nur in Grenzen nachvollziehbar.

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.