Herausforderung: Internet-Recherche

Schwierigkeiten im Umgang mit der Internet-Recherche, die Schülerinnen und Schüler mit Lernbehinderungen haben und die daraus folgenden Konsequenzen für den Unterricht werden hier zum Thema.

Spezielle Recherche-Sprache

Gerade die Internet-Recherche, die gezielte Suche oder auch das Wiederfinden von Daten und Fakten zu einer gegebenen Fragestellung bereitet unseren Kindern und Jugendlichen ernorme Schwierigkeiten, weil sie mit der speziellen Recherchesprache und deren Operatoren nicht ohne Weiteres zurecht kommen. Allein aus einem Thema Fragestellungen heraus zu arbeiten und diese in korrekter Schreibweise bei einer Suchmaschine einzugeben ist teilweise ohne Hilfe der Lehrkraft ein unüberwindliches Hindernis. Vom exakten Formulieren der Suchanfrage hängt der Erfolg der Recherche entscheidend ab.

Die Anwendung von Operatoren

Weitere Schwierigkeiten ergeben sich bei der notwendigen Verwendung von logischen Suchoperatoren "and", "or", "+", "-" oder "Klammer", die bei der erweiterten Suche angeboten werden, oder bei der Phrasensuche durch Anführungszeichen. Diese Anwendungen erfordern sehr komplexe Denkvorgänge und sind vielfach ohne intensives Training nicht lösbar. Obwohl Suchmaschinen wie "Google", "Milkmoon" oder "Blinde-Kuh" auch ohne die genannten Suchparameter bedienbar sind, bringen sie eine übergroße Fülle von Informationen als Suchergebnis, und damit können die meisten Schülerinnen und Schüler zunächst nichts anfangen.

Methoden und Strategien des Lernens entwickeln

Es ist erforderlich, differenziert und individualisiert, strukturiert und in kleinen Schritten vorzugehen. Die nunmehr langjährigen Erfahrungen, die in Projektwochen, in Arbeitsgemeinschaften und im täglichen Unterricht an unserer Schule gemacht wurden, legen den Schluss nahe, dass wir erst am Anfang eines langen Weges bei der Entwicklung zur Medienkompetenz unserer Schülerinnen und Schüler stehen. Umfangreiche wissenschaftliche Untersuchungen zum Thema Internet-Nutzung, Lernvoraussetzungen und vernetztes Denken werden notwendig sein und vielleicht auch eine Didaktik der Mediennutzung für unsere Zielgruppe. Bis dahin müssen Inhalte und Suchaufträge an unserer Schule vielfach vorstrukturiert und trainiert werden. Dies fängt bereits damit an, die Suchwörter mit Lexika und Wörterbüchern zu trainieren, um eine möglichst fehlerfreie Eingabe der Suchbegriffe zu erreichen.

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.