Unterrichtseinheit "Biobasierte Wirtschaft": Stunde 1 und 2

Die Schülerinnen und Schüler nähern sich in dieser Doppelstunde dem Thema anhand eines Erklärfilms und arbeiten in Einzel- und Gruppenarbeit zu den Begriffen "Rohstoff" und "Bioökonomie".

Einstieg: Erklärfilm zum Thema

Impuls-Video "Aus Natur gemacht"

Zum Einstieg in das Thema Bioökonomie / biobasierte Wirtschaft wird den Schülerinnen und Schülern der Erkärfilm Neue Produkte - Aus Natur gemacht des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft gezeigt. Die im Video angesprochenen Produkte können als stummer Impuls auf einem Tisch präsentiert werden.

Download

Kartenabfrage vergleichen und bewerten

Sind alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer fertig, werden die Karten eingesammelt und nach den drei Kartenarten geordnet untereinander an eine Pinnwand geheftet. Jeder Teilnehmende erhält fünf Klebepunkte, mit denen er die Aussagen auf den Karten als wichtig markieren kann. So bilden sich einzelne Themenschwerpunkte, Teilaspekte und gemeinsame Unklarheiten heraus. Die Karten mit den meisten Punkten werden an der Pinnwand archiviert. Wünsche und Impulse für die nächsten Unterrichtsschritte werden gesammelt.

Alternative: Brainstorming

Alternativ vergleichen die Schülerinnen und Schülerin in Gruppenarbeit ihre ersten Eindrücke zum Video und diskutieren die Ergebnisse. Gemeinsam wählen sie bis zu fünf Aussagen aus, die der Klasse präsentiert werden sollen. Anschließend formulieren sie die beiden wichtigsten Fragen für die Präsentation in der Klasse und machen einen Vorschlag zur weiteren Erkundung und Diskussion im Unterricht.

Download

Hinweise zur Gruppenarbeit

Es bietet sich an, dass die Gruppen in allen Gruppenarbeitsphasen

  • die Verwendung der zu bearbeitenden Produkte im eigenen Umfeld erkunden, Alternativen benennen und für die eigene Lebenswelt in "Konsumvorschlägen" konkretisieren.
  • auch außerhalb der Schule "vor Ort" arbeiten.
  • Ergebnisse der Gruppenarbeit mit Betroffenen diskutieren.

Gruppenarbeit I: Thema Rohstoffe

In arbeitsgleicher Gruppenarbeit soll zunächst geklärt werden, was sich hinter dem Begriff "Rohstoff" verbirgt. Hierfür informieren sich die Schülerinnen und Schüler zunächst in (Online-)Wörterbüchern und vertiefend mit eigenen (Internet-)Recherchen. Hilfen bei der Internetrecherche liefert diese Links zum Thema "Biobasierte Wirtschaft". Als weitere Hilfestellung können die folgenden Fragen dienen:

  • Was bedeutet der Begriff "Rohstoff"?

  • Welche Rohstoffarten gibt es?
  • Wo kommen die verschiedenen Rohstoffe her?
  • Wie groß ist der Vorrat an Rohstoffen?
  • Findet ihr ein Beispiel für Rohstoffe in Produkten?

Eigene Begriffs-Definition

Auf Basis ihrer Recherchen formulieren die Schülerinnen und Schüler eine eigene Definition des Rohstoff-Begriffs. Die Begriffs-Definitionen der einzelnen Gruppen werden im Plenum als "Lexikonartikel" oder als MindMap präsentiert.

Download

Gruppenarbeit II: Thema Bioökonomie

Im Mittelpunkt dieser Gruppenarbeit steht der Begriff "Bioökonomie" oder "biobasierte Wirtschaft". Ausgehend von nachwachsenden Rohstoffen sollen neue Möglichkeiten der Wirtschaft im Sinne von Nachhaltigkeit in den Blick rücken. Diese sollen dann auch in eine Definition einfließen. Zentrale Fragestellungen hierbei sind:

  • Welche neuen Perspektiven bieten nachwachsende Rohstoffe für Wirtschaft und Alltag?
  • Wie sieht es mit dem Anbau nachwachsender Rohstoffe in Deutschland aus?
Download

Was steckt hinter dem Begriff "Bioökonomie"?

Der Begriffsinhalt soll näher erläutert, kritisch betrachtet und diskutiert werden: Welche Bedeutung kann und soll "Bioökonomie" beziehungsweise "biobasierte Wirtschaft" heute haben? Die folgenden Hilfsfragen unterstützen die Schülerinnen und Schüler bei der Erarbeitung:

  • Welches sind die Ziele der biobasierten Wirtschaft?
  • Was hat Bioökonomie mit Rohstoffen zu tun?
  • Was ändert sich bei Bioökonomie hinsichtlich der Rohstoffe gegenüber der alten Wirtschaftsweise?
  • Was verändert Bioökonomie über die Gewinnung von Rohstoffen hinaus?
  • Was bedeutet biobasierte Wirtschaft für ein Konzept "nachhaltigen Wirtschaftens"?

Kritischer Blick auf Bioökonomie

Die Schülerinnen und Schüler sollen sich auch mit kritischen Positionen zu biobasierter Wirtschaft auseinandersetzten. Dazu gehen sie folgendermaßen vor:

  • Schritt 1

    Die Schülerinnen und Schüler erarbeiten in Einzelarbeit eine Pro- und Kontra-Liste zu Bioökonomie.
  • Schritt 2

    In der Gruppe werden die Einzelergebnisse zusammengeführt und eine gemeinsame Liste von Pro- und Kontrapositionen zum Thema erstellt.
  • Schritt 3

    Ausgewählte kritische Stimmen werden ebenfalls in Gruppenarbeit vertieft und deren Argumentation erarbeitet.
  • Schritt 4

    Abschließend gleichen die Lernenden diese Positionen mit ihren zuvor erarbeiteten Definitionen ab, ergänzen diese oder formulieren sie neu.
Download

Ergebnispräsentation

Die Arbeitsergebnisse werden in der Klasse präsentiert und diskutiert. Hierbei soll insbesondere das Themenfeld biobasierte Wirtschaft (Begriff, wirtschaftliche Chancen und Möglichkeiten, Diskussionspunkte) dargestellt werden. Außerdem stellt jede Schülerin und jeder Schüler zwei für sie oder ihn besonders wichtige Pro- und Kontra-Argumente vor. Die Präsentations-Form ist freigestellt; geeignet sind beispielsweise eine Darstellung als MindMap oder eine PowerPoint-Präsentation.

Autor
Avatar Martin Geisz

Zum Autoren-Profil

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.

In Kooperation mit

Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit dem BMEL.