Schluss mit Hunger! Ausstellung und Begleitmaterial

Hunger ist mit das Schlimmste, was ein Mensch erleiden kann. Obwohl doch eigentlich genug für alle da ist, hungern noch immer rund 795 Millionen Menschen weltweit, davon leben 780 Millionen in Entwicklungsländern*. Noch mehr Menschen - rund zwei Milliarden weltweit - leiden am sogenannten verborgenen Hunger, also an einem Mangel an wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen.

Fleischproduktion, Biokraftstoff und Klimawandel - Die Ernährung der Weltbevölkerung ist gesellschaftspolitisch hochaktuell. Im September 2015 verabschiedet die internationale Staatengemeinschaft die neuen globalen Nachhaltigkeitsziele (SDGs). Zum ersten Mal sollen Entwicklungsziele und -indikatoren gleichermaßen für arme und reiche Länder gelten. Der sorgsame, "suffiziente" Umgang mit Ressourcen ist eine zentrale Aufgabe für uns, ebenso wie Bildung im Sinne Nachhaltiger Entwicklung systematisch an unseren Kindergärten, Schulen und Hochschulen zu verankern.

Jetzt aktiv werden!

Holen Sie die Ausstellung "Schluss mit Hunger!" im Rahmen einer Projektwoche an Ihre Schule. Mithilfe des didaktischen Begleitmaterials und der hier aufgelisteten Unterrichtsmaterialien behandeln Sie mit Ihren Schülerinnen und Schülern verschiedene Fragestellungen zum Thema: "Wo kommt mein Essen her?" "Warum bleiben täglich so viele Teller leer?", "Was bedeutet das Recht auf Nahrung und wie kann ich mich dafür stark machen?" Laden Sie zum Abschluss und Höhepunkt der Projektwoche die Schulöffentlichkeit, lokale Prominenz und Medien ein und stellen Sie Arbeitsergebnisse und Formate vor: zum Beispiel Debatten, Filmvorführungen, Mitmachaktionen, Installationen ... Lassen Sie ältere Schülerinnen und Schüler dieses Event federführend organisieren.

Ausstellung "Schluss mit Hunger"

+

Recht auf Nahrung

Diese inspirierende Ausstellung für die Zielgruppe der Zehn- bis 15-Jährigen fordert zur Auseinandersetzung mit den eigenen Ernährungsgewohnheiten und der Hungerproblematik heraus und ruft zum Handeln auf. Die Ausstellung ist das Produkt einer Reise junger Preisträgerinnen und Preisträger eines Film- und Foto-Wettbewerbs nach Uganda. Sie besteht aus 13 leicht zu bedienenden Roll-Ups, bietet didaktisches Begleitmaterial und ist geeignet für Schulen, Bibliotheken und öffentliche Einrichtungen.

TitelSchluss mit Hunger - Ausstellung zum Recht auf Nahrung
AutorWelthungerhilfe
FächerGeographie, Politik/SoWi, Ethik, Religion
ZielgruppeSekundarstufe I und II
Mehr InfosWanderausstellung "Schluss mit Hunger"
DownloadDidaktisches Begleitmaterial

Broschüre "Es ist genug für alle da"

+

Hunger, Recht auf Nahrung, Lebensmittelverschwendung

Diese Broschüre bringt jungen Leserinnen und Lesern auf anschauliche Weise die Themen Hunger, Recht auf Nahrung, Ernährung und Lebensmittelverschwendung näher. Persönliche Geschichten aus der ganzen Welt erklären, wo und warum Menschen hungern. Und gelungene Lösungen zur Hungerbekämpfung machen deutlich, dass wir alle daran teilhaben können. Kreative Anregungen für Aktionen, mit denen junge Menschen den Hunger besiegen helfen, machen Lust auf Engagement. Die Broschüre ist eine ideale Grundlage für selbstgestaltete Wandzeitungen. Sie kann im Klassensatz bestellt werden.

TitelEs ist genug für alle da
AutorWelthungerhilfe
FächerGeographie, Politik/SoWi, Ethik, Religion
Zielgruppeab Sekundarstufe I
BestellmöglichkeitBroschüre "Es ist genug für alle da"

Broschüre "Hunger im Überfluss"

+

Fragen zur Welternährung

Die einzelnen Module der Broschüre unterstützen das Nachdenken über Fragen zur Welternährung, fördern den kritischen Umgang mit widersprüchlichen Informationen und tragen zu einer fundierten Urteilsbildung bei.

TitelHunger im Überfluss
AutorWelthungerhilfe
FächerGeographie, Politik/SoWi, Ethik, Religion
ZielgruppeSekundarstufe II
DownlaodBroschüre "Hunger im Überfluss"

Informationen zum Anbieter

Die Welthungerhilfe ist eine der größten privaten Hilfsorganisationen in Deutschland. Sie setzt sich für eine gesicherte Ernährung aller Menschen ein. Die Unterrichtsmaterialien und die Wanderausstellung sind im Rahmen der europäischen Bildungsinitiative FOOD RIGHT NOW entstanden. Sie wird von der Europäischen Union finanziell unterstützt.

*Bericht zur Lage der Welternährung 2015 von FAO, IFAD und WFP

Aus unserem Lehrer-Online-Shop

Kinderrechte in Deutschland - Projekte von ...

25 Jahre sind vergangen, seit das Übereinkommen über die Rechte der Kinder von nahezu allen ...

79,00 €

Wasserenergie - Erneuerbare Energien III: DVD mit ...

Die Energiewende ist ein großes Thema. Der größte Teil unseres elektrischen Energiebedarfs ...

79,00 €

Konjunktur - Wie die Wirtschaft schwankt: DVD mit ...

»Wachstum ist nicht alles, das ist wahr. Aber ohne Wachstum ist alles nichts. Ohne Wachstum ...

79,00 €

Kinder haben Rechte - UN-Kinderrechtskonvention: ...

Kinder haben Rechte! Am 20. November 1989 wurde die UN-Kinderrechtskonvention beschlossen. Sie ...

79,00 €

Internationaler Terrorismus - Eine reale und ...

„Wo warst du am 11. September 2001?“ Eine Frage, wie sie die meisten Erwachsenen von uns ohne ...

79,00 €

Kapitalismus - Eine kritische Analyse: DVD mit ...

Der Kapitalismus ist eine Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung, in der die Produktionsmittel ...

79,00 €

Junge Erfinder - Eigene Ideen umsetzen: DVD mit ...

Erfindungen begleiten uns täglich. Viele dieser revolutionären Erfindungen nehmen wir gar ...

79,00 €

Kommunikation - Radio, Telefon, Fernsehen: DVD mit ...

Kaum in einem anderen Abschnitt der Technik hat sich in den vergangenen Jahren so viel getan ...

79,00 €

Hightech-Standorte - Innovation sichert Zukunft: ...

Die bayerische Wirtschaft bietet eine große Vielfalt. Hier gibt es unzählige Branchen, ...

79,00 €

Jugendbewegung - Damals und heute: DVD mit ...

Unterwegs sein in der Natur, ein einfaches Leben, unbeschwert und ohne den Drill und Zwang der ...

79,00 €

In Kooperation mit

Welthungerhilfe

Diese Unterrichtsideen werden von der Welthungerhilfe angeboten.

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.