Ein Kind entsteht: Vom Zellhaufen zum Embryo

  • Naturwissenschaften
  • Biologie
  • Sekundarstufen
  • Video

Etwa 30 Stunden nach der Befruchtung im Eileiter beginnt sich eine Zygote zu teilen, bis sich am vierten Tag ein 32-zelliger Keim entwickelt hat (Maulbeerstadium). Nach etwa fünf Tagen beginnt sich der Keim in der Gebärmutterschleimhaut einzunisten. Die Zellen teilen sich nun immer weiter, eine Phase der Entwicklung, die alle vielzelligen Lebewesen durchlaufen. Bereits in der dritten Woche nach der Befruchtung beginnt das Herz des Embryos zu schlagen und pumpt Blut. Ende des zweiten Monats ist er etwa vier Zentimeter groß und ähnelt bereits einem winzigen Menschen. Man spricht nun nicht mehr von Embryo, sondern von Fötus.

Beschreibung

Die Videos des FWU (Institut für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht) können Sie sowohl über die Seite des FWU als auch über Lehrer-Online schnell und rechtssicher in Ihren Unterricht einsetzen.

Video: Ein Kind entsteht: Vom Zellhaufen zum Embryo

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.

Quelle

FWU-Logo

Das Institut für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht (FWU) produziert Medien für die Bildung. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Produktion von hochwertigen Filmen und Arbeitsmaterialien für den Schulunterricht – lehrplanzentral, didaktisch und für alle Klassenstufen.

FWU-Mediathek durchsuchen