Taktvoll Klatschen: Wie rhythmisch sind Sie?

Heute schon geklatscht? Bei rhythmischen Musikstücken und Tänzen fangen wir oft wie von selbst an zu klatschen. Doch schon bei dieser einfachen Aufgabe wird klar: Nicht alle unter uns haben den Rhythmus im Blut...

Die Scheinwerfer strahlen hell in die dunkle Nacht, der Schweiß tropft den Musikerinnen und Musiker auf der Bühne seit Stunden über die Schläfe. Die Menge tobt und dann beginnt das, was die erfahrene Band immer am meisten fürchtet: Das Publikum klatscht mit.

Was zunächst absurd klingt, lässt sich leicht erklären. In der Regel ist ein Großteil an Konzert-Besucherinnen und Konzert-Besuchern mit einem bestenfalls durchschnittlichen Taktgefühl gesegnet. Das erleichtert nicht gerade die musikalische Arbeit auf der Bühne, vor allem, wenn das Publikum den ursprünglichen Takt verschleppt.

Zu welcher Spezies gehören Sie? Haben Sie den Rhythmus im Blut?

Falls Sie sich vor Ihrem nächsten Konzertbesuch noch einmal im Takt-Halten üben möchten, empfiehlt Ihnen die Lehrer-Online Redaktion die Seite concerthotels.com!

Alles, was Sie dafür brauchen: einen Computer mit eingebauten oder angeschlossenen Lautsprechern sowie eine funktionierende Internetverbindung. Rufen Sie die Website auf und klicken Sie auf das "Play"-Symbol. Daraufhin hören Sie eine kontinuierlich erklingende, synthetische Bass Drum. Klicken Sie genau im Takt oder drücken Sie eine beliebige Taste auf der Tastatur im Takt. Nach vier Testschlägen beginnt dann das Spiel. Versuchen Sie möglichst genau den Beat zu halten, auch wenn die Originalspur immer leiser und leiser wird und schließlich still ist. Ein Countdown zeigt Ihnen an, wann Sie das Klicken beenden dürfen, und Sie erhalten eine Auswertung.

Applaus, Sie haben es geschafft! 

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Klatschen! ;-)