Kreatives Schreiben im Ausklapp-Format

Mithilfe der kostenfreien Website TeleskopicText.org kann man schnell und unkompliziert eigene Teleskop-Texte erstellen. Unser Fundstück der Woche ist ein einfach gestaltetes Tool, mit dem man Sprache entdecken kann.

 

 

Beschreibung

Ein Teleskop-Text ist ein Text, den man – wie seinen Namensgeber – immer weiter ausklappen kann. Er wird also nicht linear gelesen, sondern immer weiter entfaltet. Dabei können die Lesenden selbst entscheiden, welches Element sie als nächstes entdecken möchten. Ähnlich funktioniert das kreative Tool auch beim Verfassen von Texten. Sie wählen einfach aus, welches Wort in Ihrem Text die nächste Erweiterung enthalten soll und schon können Sie weiterschreiben. Auf diese Weise können Sie aus einem Dreiwortsatz mit ein bisschen Fantasie eine ganze Geschichte machen. Im Beispiel oben ist die Magie der Teleskop-Texte schön zu sehen. Klickt man auf der Website auf die grau unterlegten Wörter, entfaltet sich der Text und der nächste Satzbaustein erscheint. Es ist aber nicht nur möglich, Neues hinzuzufügen, sondern auch bereits bestehende Wörter durch Alternativen zu ersetzten. Geeignet ist das Tool sowohl für die Präsentation von Texten der Lehrkraft, aber auch Lernende können ohne Anmeldung eigene Texte erstellen und ihre Werke präsentieren.

Die Nutzung der Website ist vollständig kostenfrei; um Texte zu speichern oder Links zu den eigenen Texten zu versenden, muss man sich allerdings registrieren.

Einfaches Unterrichtstool, vielfältig einsetzbar

Obwohl, oder vielleicht genau weil das kleine Geschichten-Tool so simpel gehalten ist, kann man es auf vielfältige Weise im Unterricht einsetzen.

Das Offensichtliche zuerst: Die Teleskop-Texte sind ein schönes Werkzeug, um Schülerinnen und Schüler zum kreativen Schreiben zu motivieren. Probiert man das Verfassen der Ausklapp-Geschichten einmal aus, wird unmittelbar der Ehrgeiz geweckt und man sucht fieberhaft nach weiteren Möglichkeiten den eigenen Text noch zu ergänzen. Ganz nebenbei macht es natürlich auch viel Spaß zu sehen, wie schnell man mit ein wenig Kreativität aus einem Dreiwortsatz eine kleine Geschichte machen kann. Ebenfalls kann man unser Fundstück dazu nutzen, im Deutsch-Unterricht Sprache zu untersuchen. Anhand selbst erstellter Beispiele könnten Sie Ihrer Lerngruppe zeigen, welchen Einfluss abwechslungsreiche Satzanfänge auf eine Geschichte haben oder wie Adjektive oder Attribute einen Text ausschmücken können.

Selbstverständlich ist TeleskopicText auch im Fremdsprachen-Unterricht einsetzbar. Genau wie im Deutsch-Unterricht kann es zum kreativen Schreiben, aber auch für den Grammatik-Unterricht verwendet werden. Um Verneinungen oder verschiedene Zeiten zu üben, bietet es sich an, die Verben durch Alternativen zu ersetzen. Die Schülerinnen und Schüler überlegen sich, wie die richtige Form der Verneinung oder die passende Zeitform eines Verbs lautet, Sie als Lehrkraft entfalten den Text und präsentieren die richtige Lösung.

Eine weitere Einsatzmöglichkeit der Teleskop-Texte als Unterrichtsmaterial könnte die Fehlersuche sein. Sie gestalten Texte mit Fehlern und die Lernenden begeben sich auf die Suche danach. Selbstverständlich ist es auch hier möglich, dass die Schülerinnen und Schüler eigene Fehler-Texte gestalten und sie der Lerngruppe oder ihren Sitznachbarinnen und Sitznachbarn präsentieren.

Auf die Tasten – fertig – los!

Insgesamt ist TeleskopicText ein wirklich einfach gestaltetes und zu nutzendes Tool, dessen Einsatzmöglichkeiten im Unterricht mit etwas Einfallsreichtum schier endlos erscheinen. Es lohnt sich auf jeden Fall, das Ganze einmal auszuprobieren, und sei es nur um die kleinen Geschichten anderer Nutzerinnen und Nutzer zu entdecken.

Noch mehr Fundstücke

Lesen Sie mehr zum Thema:

Autor

Portrait von Redaktion Lehrer-Online
Redaktion Lehrer-Online

Zum Autoren-Profil

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.