Das NAJUversum erkunden: Natur von zu Hause erforschen

In der Natur gibt es immer etwas zu entdecken. Unser Fundstück der Woche ermöglicht Kindern die Erforschung der Umwelt von zu Hause aus und bringt ihnen die heimische Tier- und Pflanzenwelt oder Themen wie Umweltbewusstsein und Nachhaltigkeit spielerisch näher.

Gemeinsam mit den Zeichentrick-Figuren Jule und Malik die Natur entdecken und das von zu Hause aus: Die NAJU, die Naturschutzjugend im NABU, macht genau das möglich. Jule und Malik, das sind die beiden Maskottchen der Internetseite NAJUversum, die alle jungen Besucherinnen und Besucher im NAJUversum willkommen heißen. Es erwartet sie die Erkundung verschiedener Lebensräume sowie ihrer tierischen Bewohner. Neben dem Lebensraum Stadt, der vielen Kindern genau wie Wiese und Wald bekannt ist, ermöglicht NAJUversum den Forscherinnen und Forschern von morgen zudem eine Entdeckungstour durch das Gebirge und Gewässer.

Interaktive Inhalte selbst erkunden

Die kindgerechte Gestaltung der Seite wirkt ansprechend und regt die jungen Besucherinnen und Besucher zum Erforschen, Entdecken, und Mitmachen an. Jule und Malik dienen Neuankömmlingen auf der Seite als Orientierung. Außerdem erzählen die beiden von ihren eigenen NAJU-Gruppen und berichten, was ihnen besonders gut an der Naturschutzjugend gefällt. Die Website weckt durch ihre interaktive Gestaltung Interesse bei den Kindern. Neben Jule und Malik sowie den verschiedenen Lebensräumen laden auch die Tiere innerhalb eines Lebensraums zum Anklicken an, um mehr über sie zu erfahren. Wussten Sie beispielsweise, dass Eichhörnchen ihren Schwanz als Fallschirm benutzen? So trauen sie sich aus bis zu 25 Metern Höhe zu springen und landen ohne sich zu verletzen!

Spannende Bastelideen und Experimente

Zudem bietet das Fundstück zu jedem Lebensraum, aber auch zu aktuellen naturbezogenen Themen oder der Jahreszeit weitere Angebote wie Bilder, Videos und Podcasts, Experimente, Bastelideen und Aktionen sowie Spiele. So fordert die Honigbiene dazu auf, eine Nisthilfe für Wildbienen zu basteln oder bunte Knete aus Wachs selbst herzustellen, während für Regenwürmer ein Kompost als "Wurm-Himmel auf Erden" angelegt werden kann. Spielerisch lernen die Kinder so ihre Umwelt näher kennen und erweitern ganz nebenbei ihr Allgemeinwissen über die heimische Tier- und Pflanzenwelt. Viele spannende Experimente wie das "Samen-Taxi" oder die Aktion "Tinte selber machen" fördern zusätzlich die aktive Auseinandersetzung mit den Themen Natur, Umweltbewusstsein und Nachhaltigkeit und eignen sich für die Einbindung in den Fachunterricht in der Grundschule sowie in der Sekundarstufe I.

Wecken Sie mit NAJUversum den Forscherdrang Ihrer Schülerinnen und Schüler!

Noch mehr Fundstücke