KIWI - „Kinder und Jugendliche Willkommen“

veröffentlicht am 02.11.2016

CARE bietet ein Fortbildungsprogramm für Lehrkräfte, ein umfangreiches Methodenhandbuch & finanzielle Förderung von schulischen Integrationsprojekten.

Das bundesweite Integrationsprojekt KIWI „Kinder und Jugendliche Willkommen“ der Hilfsorganisation CARE zielt darauf ab, die Integrationspotentiale an Schulen der Sekundarstufe (einschließlich Berufsschulen) zu stärken und auszubauen.

Mehr zum Integrationsprojekt KIWI

Das Fortbildungsprogramm

Das Angebot besteht aus:

  1. Fortbildungen für Lehrkräfte, die Jugendliche mit Flucht- oder Migrationsgeschichte unterrichten,
  2. einem umfassenden Workshop-Handbuch für Lehrkräfte zur Anwendung in der Schule, sowie der
  3. finanziellen Förderung von Integrationsprojekten von Schülergruppen (bis 400 EUR/Projekt).

So können Sie teilnehmen

KIWI-Fortbildungen werden ab Januar 2017 ganzjährig und bundesweit angeboten, Anmeldungen sind jederzeit möglich. Im Zusatzmodul „KIWI plus“ (Berlin/Brandenburg, Rhein-Main-Gebiet, München/Oberbayern, Nordrhein-Westfalen und Saarland) bietet CARE den Schulen begleitende Beratung bei der Umsetzung an. Anmeldungen für KIWI plus bis spätestens 11.11.2016 an kiwi(at)care.de

In beiden Programmen ist die Teilnahme kostenfrei, es wird lediglich eine Schutzgebühr von 50 EUR für die Materialien erhoben. Ihre Schule ist an einer Teilnahme interessiert? Weitere Informationen erhalten Sie unter www.care.de; per Mail an kiwi(at)care.de oder telefonisch über die 0228/97563-56.


Banner November Prämie Lehrer-Online