Susanne Patzelt
25.07.2005

Neue Rechtschreibung: Information im Netz

Es ist soweit: Die neue Rechtschreibung wird am 1. August 2005 verbindlich. Sowohl Lehrkräfte als auch Schülerinnen und Schüler haben viele Fragen: Wie muss ich zukünftig korrigieren? Was gilt als Fehler, wo gibt es Varianten? Wie kann ich die Rechtschreibregeln trainieren oder vermitteln?
 

Um Ihnen Buchstabenwirrwarr oder das Umherirren im Online-Dschungel zu ersparen, hat die Lehrer-Online-Redaktion recherchiert und nützliche Links zur Rechtschreibreform, zu digitalen Orthografiehilfen und Online-Übungen zusammengestellt. Sites zu Legasthenie oder Rechtschreibschwäche ergänzen unser Angebot.

Die Geschichte der Rechtschreibreform

Das Ende der Schonfrist?!
Die 8-jährige (oder wenn Sie mögen "achtjährige", in Bayern und Nordrhein-Westfalen nach Belieben auch "8jährige") Übergangsfrist ist abgelaufen. Ab dem 1. August 2005 muss in den Schulen der meisten Bundesländer - nur Bayern und Nordrhein-Westfalen scheren aus - ausschließlich nach der neuen Rechtschreibung korrigiert werden. Ganz nach der neuen Rechtschreibung von 1998? Nein! Denn einige von unbeugsamen Linguisten angemahnte Streitfälle der Orthografie hören nicht auf, den Reformern Kopfzerbrechen zu bereiten.

Aus Fehlern werden Varianten, aus Varianten werden Fehler
Künftig müssen Lehrerinnen und Lehrer Abweichungen von der neuen Schreibweise nicht nur kennzeichnen, sondern auch als Fehler werten. Dies gilt aber nur für die unstrittigen Teile der Rechtschreibreform wie

  • die Groß- und Kleinschreibung,
  • die Laut-Buchstaben-Zuordnung,
  • die Fremdwortschreibung,
  • die Schreibung mit Bindestrich.
 

Fertig machen oder fertigmachen?

Entscheidung zu Streitfällen steht noch aus

In den Streitfällen, bei denen in nächster Zeit Empfehlungen des Rates für deutsche Rechtschreibung zu erwarten sind, sollen die Lehrkräfte hingegen "Toleranz" üben und keine Fehler werten. Dies gilt vor allem für die Getrennt- und Zusammenschreibung ("Leid tun"), die Silbentrennung ("Urin-stinkt") und die Zeichensetzung. Diese Teile sollen nach einer Überarbeitung nachträglich in das verbindliche Regelwerk integriert werden, in vielen Fällen werden die alten Schreibweisen wieder eingeführt. Für Sie bedeutet dies, sich erneut durch den Wörterwust zu kämpfen - und auch Ihre Klasse gut darauf vorzubereiten.

 

Didaktisch-Methodischer Kommentar

Die Reform der Reform der Reform ...
Wieder einmal ist das Thema Rechtschreibreform aktuell. Da bietet es sich an, einen Blick auf die Reformgeschichte zu werfen und sich die wichtigsten Pro- und Kontra-Argumente aus Politik und Gesellschaft zu vergegenwärtigen. Schriftstellerinnen und Schriftsteller haben beispielsweise pointierte Essays zur Debatte geschrieben - ein bissiger Stoff für Erörterungen und den Meinungsaustausch im Klassenzimmer. In unserer Linkliste finden Sie die wichtigsten Webadressen für die Recherche.

Rechtschreibung interaktiv
Online-Übungen und digitale Rechtschreibhilfen sind hervorragende Mittel, die eigene Rechtschreibsicherheit zu trainieren, sich orthografische Prinzipien anzueignen und die eigene Korrekturkompetenz zu erweitern. Quiz und Tests bieten in diesem Zusammenhang einen hohen Motivationsfaktor, während Rechtschreibprüfungssoftware und deren Updates wertvolle und nützliche Werkzeuge sind. Die Schülerinnen und Schüler sollten daher den Umgang mit elektronischen Rechtschreibprogrammen lernen und gleichzeitig ihre Kenntnisse im Umgang mit Textverarbeitungssoftware und Webprogrammen erweitern.

Schbakeddie: Rechtschreibschwäche und Legasthenie
Es gibt erbitterte Fehden um Schreibvarianten wie "Spaghetti" und "Spagetti". Doch viele Lehrerinnen und Lehrer wären heilfroh, ginge es nur um solche Sophistereien. Die Realität sieht anders aus: Schätzungsweise fünf bis zehn Prozent aller Schulkinder leiden an einer Lese- und Rechtschreibschwäche (LRS). Ihnen zu helfen ist eine herausfordernde Aufgabe für Lehrkräfte. Legasthenieverbände bieten Lehrkräften, Eltern und Kindern Rat und Hilfe. Lerntherapeutische Software zu kennen ist wichtig, denn sie kann betroffene Schülerinnen und Schüler beim selbstständigen Üben motivieren. Unterstützung und Diagnosemethoden, Übungen und Therapiemöglichkeiten, Ansprechpartner und Unterrichtstipps finden Sie auf den ausgewählten Internetseiten.

Internetressourcen

Download

Rechtschreibung_Linksammlung.pdf
 

Informationen zur Autorin

Susanne Patzelt ist freiberufliche Redakteurin für Unterrichtsmaterial. Der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit liegt an der Schnittstelle von Journalismus und Didaktik. Als Autorin schreibt sie Arbeitsblätter und Lehrerhandreichungen zur politischen Bildung/SoWi, Geschichte, Medienkunde und Verbraucherbildung. Die ausgebildete Onlinejournalistin und Historikerin arbeitet zudem im Bereich Kinder- und Bildungsjournalismus, Online-Redaktion von Bildungsportalen, Community-Management sowie Lernsoftware.

Verwandte Themen
 
Unsere Empfehlungen für Sie
 
 
Impressum | Datenschutz | Über uns | RSS-Feeds | Seite bookmarken:  del.icio.us Yahoo! My Web google Bookmarks Digg Mister Wong OneView MerklisteEmpfehlenDruckenSeitenanfang
Nicht redaktionelle Inhalte nach § 6 TMG von anderen Anbietern als Lehrer-Online werden durch den Namen des Anbieters gekennzeichnet.