Archiv und Schule

Das Archiv wird in den meisten deutschen Städten nur selten als außerschulischer Lernort genutzt. Gründe dafür liegen in den fehlenden personellen Ressourcen, in der begrenzten Anzahl der Arbeitsplätze im Archiv, in der begrenzten Unterrichtszeit für das Fach Geschichte, aber zum Teil auch an einer Archivpädagogik, die an den Bedürfnissen der Schule vorbeigeht.
 

Um diesen Schwierigkeiten zu begegnen und dennoch die Schülerinnen und Schüler für die kommunale und regionale Geschichte und die Aufgaben des Stadtarchivs zu interessieren, setzen sich vielerorts Archivare und Lehrer an einen Tisch und finden Wege der Zusammenarbeit. Der Autor beschreibt ein nachahmenswertes Beispiel aus Mönchengladbach.

Zur Nachahmung empfohlen

Archivpädagogik in Mönchengladbach
Im Herbst 2006 wandte sich das Stadtarchiv Mönchengladbach an die städtischen Schulen mit der Frage, wie man die Zusammenarbeit intensivieren könnte. Da Klassenunterricht im Archiv aus verschiedenen Gründen nicht möglich ist, "muss das Archiv versuchen zu den Schülerinnen und Schülern zu kommen". Mit den modernen Reproduktionsmethoden sollte das ja möglich sein. Das war das Ergebnis der Gespräche. Als Pilotthema und -projekt wurde "Industrialisierung in Mönchengladbach" gewählt. Laut den Lehrplänen sollen regionale Bezüge Gegenstände der Fächer Geschichte, Politik und Erdkunde sein. Es fehlte aber an brauchbarem Material über das "rheinische Manchester". Im Vergleich zu Gesamtdeutschland war es in Mönchengladbach die Textilindustrie und nicht die Eisen- und Stahlindustrie, die den industriellen Aufbruch markierte und vollzog. Regionale oder kommunale Besonderheiten werden in den Schulbüchern verständlicherweise nicht berücksichtigt. Diesen Bedarf deckt jetzt die vom Stadtarchiv Mönchengladbach neu zusammengestellte CD-ROM.

Lokalgeschichtliche Ergänzung des Schulbuchs
Nach einem einleitenden darstellenden Text zur Industrialisierung in Mönchengladbach findet man Quellen zu Industrie und Stadtentwicklung, zu Sozialer Frage und Kinderarbeit, und nicht zuletzt zum "Voksverein für das katholische Deutschland", dessen Zentralstelle sich in Mönchengladbach befand. Beeindruckend sind die vielen Fotos und Pläne, die ein anschauliches Bild vermitteln. So kann man anhand von Stadtpanoramen von 1830, 1850, 1885, und 1898 feststellen, inwieweit die Industrialisierung das Gesicht der Stadt, aber nicht nur dieses, veränderte. Das Material wurde sorgfältig ausgewählt, so dass es sich gut in den Unterricht integrieren lässt, auch wenn man nicht aus Mönchengladbach stammt. Es ist an keine Altersstufe gebunden.

Technisches

Bildschirmansicht und Druckversion
Vorteilhaft ist, dass das Material in zwei Qualitäten angeboten wird: in der Bildschirm- und Druckversion.  So ist es möglich, die Bildschirmversion ins schulinterne Intranet zu stellen, so dass sich die Schülerinnen und Schüler selbst das Material zum Thema zusammenstellen und durch weitere Informationen mit Hilfe einer Internetrecherche / eines Webquests ergänzen können. Die Druckversion ist für die Herstellung von Arbeitsblättern gedacht.

Anforderungen an den PC
Es muss nur der der Acrobat Reader installiert sein, dann sind die Daten auf jedem PC zugänglich (Windows, Linux, Mac).

Bezugsmöglichkeiten
Die CD-ROM wird zum Selbstkostenpreis für 7 € an Lehrerinnen und Lehrer abgegeben. Die Bestellung muss schriftlich mit Schulstempel und dem Hinweis erfolgen, dass das Material nur im Schulunterricht verwendet wird.

Stadtarchiv Mönchengladbach
Stichwort 'CD-Industrialisierung'
Dr.Christian Wolfsberger / Frau Gerhards
Aachener Str. 2
41050 Mönchengladbach

Fazit

So sollte Zusammenarbeit zwischen Schule und Archiv aussehen! Man kann nur hoffen, dass das nicht die letzte CD des Stadtarchivs für die Schule gewesen ist und die Stadt Mittel und Personal für Nachfolgeprojekte bereitstellt.

Zusatzinformationen

Informationen zum Autor

Gerd W. Hochscherf unterrichtet Geschichte, evangelische Religion und Russisch am Gymnasium Odenkirchen in Mönchengladbach.

Verwandte Themen
 
Unsere Empfehlungen für Sie
 
 
Impressum | Datenschutz | Über uns | RSS-Feeds | Seite bookmarken:  del.icio.us Yahoo! My Web google Bookmarks Digg Mister Wong OneView MerklisteEmpfehlenDruckenSeitenanfang
Nicht redaktionelle Inhalte nach § 6 TMG von anderen Anbietern als Lehrer-Online werden durch den Namen des Anbieters gekennzeichnet.